Effenberg: Das sind Bayerns größte Baustellen

·Lesedauer: 1 Min.
Effenberg: Das sind Bayerns größte Baustellen
Effenberg: Das sind Bayerns größte Baustellen
Effenberg: Das sind Bayerns größte Baustellen

Vor dem Pokalduell beim Bremer SV hat Stefan Effenberg Verständnis gezeigt, dass Bayern-Coach Julian Nagelsmann einige Stars, wie Robert Lewandowski oder Manuel Neuer, in München gelassen hat. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

“Es ist völlig nachvollziehbar im Sinne der Trainingssteuerung, dass die Bayern da einige Leistungsträger nun rausnehmen”, sagte der SPORT1-Experte. “Die harten Wochen werden noch kommen, einige haben ein großes Turnier gespielt mit der EM.” (DATEN: Ergebnisse und Spielplan des DFB-Pokals)

Zu Bayerns Problemfeldern und Leroy Sané:

Effenberg ist dabei nicht verborgen geblieben, dass der Motor der Rekordmeister vor allem in der Defensive noch stockt. “Sie haben nach zwei Bundesliga-Spielen drei Gegentore, in der Vorsaison haben sie sich 44 gefangen. Sie haben in der Rückwärtsbewegung gegen den Ball sehr wohl noch Defizite, das braucht ein bisschen Zeit.”

Eine Baustelle, die die Münchner schnell schließen sollten, hat der frühere Bayern-Star mit Leroy Sané ausgemacht.

“Man muss auch darauf hoffen, dass durch Sané nicht noch mehr Unruhe aufkommt, sondern dass sich das jetzt schnell beruhigt und er seine Leistung abruft. Auch das würde dem FC Bayern sonst nicht guttun, das sehe als Baustelle an.”

Beim 3:2-Sieg gegen den 1. FC Köln hatten Teile der Bayern-Fans den Nationalspieler ausgepfiffen und bei seiner Auswechslung höhnisch applaudiert. (Kommentar: Die Pfiffe gegen Sané sind berechtigt.)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.