EFL beschließt finanzielles Hilfspaket

Sportinformationsdienst
Sport1

Die English Football League (EFL), der Dachverband von englischen Ligen unterhalb der autonomen Premier League, hat als Reaktion auf die Corona-Pandemie ein Hilfspaket für finanziell besonders belastete Klubs beschlossen.

Laut EFL umfasst die zur Überbrückung kurzfristiger Engpässe gedachte Maßnahme 50 Millionen Pfund (rund 53 Millionen Euro).

"Es gibt nicht die eine Lösung", teilte die EFL mit, "aber das sind Mittel, die den unmittelbaren Cashflow unterstützen."


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch