Ehrenpreise: DFL zeichnet prominentes Quartett aus

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Deutsche Fußball Liga hat am Vorabend ihrer Generalversammlung am Mittwoch in Berlin die Weltmeister Lothar Matthäus (58), Wolfgang Overath (75) sowie Ex-Europameister-Coach Otto Rehhagel (81) und Bundesliga-Oldie Claudio Pizarro (40) mit dem DFL-Ehrenpreis ausgezeichnet.

Damit wurden die Verdienste des Quartetts für den deutschen Fußball gewürdigt.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Als Persönlichkeiten haben Lothar Matthäus, Wolfgang Overath, Claudio Pizarro und Otto Rehhagel in unterschiedlicher Form und verschiedenen Zeiten zur außergewöhnlichen Popularität des Fußballs beigetragen", sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball.

Heynckes, Watzke, Riedle und Schaaf als Laudatoren

Overath wurde 1974 Weltmeister, Matthäus war Kapitän beim deutschen WM-Triumph 1990 in Rom. Rehhagel hatte Griechenland 2004 zum Sensations-Europameister gemacht, Pizarro ist mit 40 Jahren und 227 Tagen der älteste Bundesliga-Torschütze der Geschichte.


Als Laudatoren für die Ausgezeichneten traten am Dienstag in Berlin Jupp Heynckes (Matthäus), Hans-Joachim Watzke (Overath), Karlheinz Riedle (Rehhagel) und Thomas Schaaf (Pizarro) auf. Seit 2007 zeichnet die DFL Persönlichkeiten mit dem Ehrenpreis aus. Zu den Geehrten gehören Heynckes, Uwe Seeler, Ottmar Hitzfeld, Udo Lattek, Horst Hrubesch, Karl-Heinz Körbel und Heribert Bruchhagen.

Lesen Sie auch