Ein Detail auf Prinzessin Marys Foto sorgt für Gerede

·Lesedauer: 2 Min.

Anlässlich eines wichtigen Meilensteins ihrer offiziellen Verpflichtungen als hochrangiges Mitglied des dänischen Königshauses wurde ein neues Foto von Prinzessin Mary veröffentlicht. Einige ihrer Fans wurden jedoch durch ein, wie manche es nennen, „peinliches“ Detail im Hintergrund abgelenkt.

Das Foto zeigt die in Australien geborene Mary (48), wie sie in ihrem Büro im Schloss Amalienborg, Kopenhagen sitzt. Man sieht sie, wie sie an einem Zoom-Telefonat mit weiteren Mitgliedern einer unabhängigen Kommission für die Reproduktionsrechte von Frauen teilnimmt.

Fans von Prinzessin Mary entdeckten ein „peinliches“ Detail auf einem neuen Foto. Foto: Instagram/detdanskekongehus.
Fans von Prinzessin Mary entdeckten ein „peinliches“ Detail auf einem neuen Foto. Foto: Instagram/detdanskekongehus.

Das Bild wurde am Donnerstag auf der offiziellen Instagram-Seite der dänischen Königsfamilie, @detdanskekongehus, veröffentlicht und die 445.000 Follower kommentierten fleißig und lobten Marys Einsatz.

„Vielen Dank für dein starkes und anhaltendes Engagement für die Rechte und Chancen von Frauen und Mädchen sowohl in DK [Dänemark], als auch dem Rest der Welt! Frauenrechte sind in der Tat Menschenrechte!“, schrieb ein Fan.

Während jemand anderes einfach schrieb: „Eine würdige zukünftige Königin.“

Die sechsköpfige Familie postete Ende August ein süßes Foto, um das Ende des Sommers zu feiern. Foto: Instagram/detdanskekongehus.
Die sechsköpfige Familie postete Ende August ein süßes Foto, um das Ende des Sommers zu feiern. Foto: Instagram/detdanskekongehus.

Andere kamen nicht umhin, anzumerken, dass an der Wand des Büros eine Reihe von Schwarzweißfotos der vier Kinder hingen, die die Prinzessin mit ihrem Ehemann, Kronprinz Frederik, hat.

Die tollen Porträts zeigen die Mini-Royals nackt und kichernd. Sie scheinen gemacht worden zu sein, als Prinz Christian (14), Prinzessin Isabella (13) und die neunjährigen Zwillinge Prinz Vincent und Prinzessin Josephine sehr viel jünger waren.

„Ich denke, dass vor allem Christian den Post ein wenig peinlich findet“, merkte ein Follower an und fügte hinzu: „Aber großen Respekt für deine Arbeit und deine Bemühungen, sie sind SO wichtig und bedeutsam.“

Einige freuten sich über die freimütigen Familienfotos, wobei ein Fan sie als „wundervoll“ bezeichnete.

Kronprinzessin Mary von Dänemark begleitete Mary Ellen Miller, die australische Botschafterin für Dänemark, bei der offiziellen Einweihung des australischen Kriegsdenkmals am 17. September in Kopenhagen. Foto: Getty Images.
Kronprinzessin Mary von Dänemark begleitete Mary Ellen Miller, die australische Botschafterin für Dänemark, bei der offiziellen Einweihung des australischen Kriegsdenkmals am 17. September in Kopenhagen. Foto: Getty Images.

„Ich liebe die Bilder ihrer vier wunderschönen Kinder“, schrieb jemand anderes.

Andere beschäftigten sich mit dem Zustand von Marys großem Holzschreibtisch, auf dem zahlreiche Bücher und Papiere lagen und sogar ein Mini-Kerzenständer stand.

„Jemand muss seinen Schreibtisch ein bisschen aufräumen“, kommentierte ein Follower.

„Ich liebe ihren Schreibtisch – sehr lebendig und wundervoll chaotisch, so wie ein Schreibtisch sein sollte“, merkte jemand anderes an.

Am selben Tag weihte Prinzessin Mary zusammen mit der australischen Botschafterin in Dänemark, Ellen Miller, offiziell das neue australische Kriegsdenkmal in Kopenhagen ein, das den australischen Soldaten gedenkt, die während des Ersten und Zweiten Weltkriegs in Dänemark ihr Leben verloren.

Gillian Wolski

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.