Einfache Kuchenrezepte für Ostern

Flic Everett
·Lesedauer: 4 Min.

Einfache Kuchenrezepte zum sofort Nachbacken: vom Bananenbrot mit Schokostückchen bis zum gestürzten Ananas-Kuchen.

Du bist noch auf der Suche nach einem leckeren aber nicht so komplizierten Kuchenrezept für die Osterfeiertage? Wir hätten da ein paar Vorschläge: Wie wäre es denn mit einem simplen Bananenbrot mit Schokostückchen? Oder einem klassischen Schokoladen-Schichtkuchen? Und für die Retro-Fans unter euch ist der gestürzte Ananaskuchen einfach nur perfekt.

Ostern: Mit diesen drei Rezepten gelingt das perfekte Osterfest

Bananenbrot mit Schokoladenstückchen

Bananenbrot mit Schokoladenstückchen (Bild: Andrew Bowden-Smith)
Bananenbrot mit Schokoladenstückchen (Bild: Andrew Bowden-Smith)

Ergibt 1 Bananenbrot

Zutaten

150 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Natron
¼ TL Salz
85 g Zucker
½ TL Vanilleextrakt
40 ml Pflanzenöl
1 Ei
75 ml Griechischer Joghurt
3 sehr reife Bananen
70 g Schokoladenstückchen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C (160°C Umluft) vorheizen. Eine Kuchenform (1 l) einfetten und mit Mehl ausstauben.

  2. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten außer den Schokoladenstückchen vermischen.

  3. In einer zweiten Schüssel alle feuchten Zutaten einschließlich dem Ei nach und nach verquirlen. Die zerdrückten Bananen in den Teig einarbeiten und darauf achten, dass dabei kleine Stückchen erhalten bleiben.

  4. Die feuchten Zutaten mit einem Metalllöffel unter die trockenen Zutaten rühren und dabei das gesamte Mehl gut einarbeiten. Die Schokoladenstückchen hinzufügen und verrühren.

  5. Den Teig in die Form geben und glattstreichen. Etwa 1 Stunde backen, bis sich eine Kruste gebildet hat und das Stäbchen beim Test sauber herauskommt.

  6. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen und vor dem Servieren etwas Zucker darüber streuen.

Klassischer Schokoladen-Schichtkuchen

Manchmal möchte man einfach etwas besonderes essen auch wenn es leicht ungesund ist. Dies ist der Kuchen für genau diese Momente.

Klassischer Schokoladen-Schichtkuchen (Bild: Andrew Bowden-Smith)
Klassischer Schokoladen-Schichtkuchen (Bild: Andrew Bowden-Smith)

Für 8 Personen

Zutaten

115 g Margarine oder weiche Butter
115 g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
30 g Kakaopulver
½ TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
1-2 EL Mich
Glasur
80 g weiche Butter
180 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver gemischt mit kochendem Wasser, um eine dicke Paste zu erzeugen. Vor Gebrauch abkühlen lassen.

Dekoration

Schokoladenstreusel o.ä.
50 g geschmolzene Schokolade

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C (160°C Umluft) vorheizen. Zwei Kuchenformen (20 cm) einfetten und mit Mehl ausstauben.

  2. Butter und Zucker in einer großen Schüssel glattrühren.

  3. Die Eier verquirlen und nach und nach in kleinen Mengen unterrühren.

  4. Mehl, Kakaopulver und Backpulver einsieben und gut verkneten. Vanilleextrakt hinzufügen und ausreichend Milch unterrühren, bis der Teig leicht von einem Löffel tropft.

  5. Gleichmäßig auf die Formen verteilen (abwiegen, wenn ein perfekt gleichmäßiger Kuchen gewünscht ist) und in den Ofen geben. Etwa 25-30 Minuten backen.

  6. Auf einem Drahtgestell abkühlen lassen und die Glasur vorbereiten. Butter und Puderzucker in einer Schüssel zusammendrücken (wenn nicht alles mit Puderzucker bedeckt sein soll) und verquirlen, bis eine glatte Masse entsteht. Kakaopulver hinzufügen und verquirlen, bis eine luftige Masse entsteht.

  7. Eine der Hälften mit einem Spachtel mit der Buttercreme bestreichen und die zweite wie ein Sandwich darüber legen. Den abgekühlten Kuchen bestreichen und mit den Schokobuttons dekorieren.

  8. Schokolade in einer Schüssel über siedendem Wasser schmelzen lassen und mit einem Teelöffel Spritzer über den ganzen Kuchen verteilen. Fest werden lassen.

Gestürzter Ananas-Kuchen

Dieses Rezept ist so retro, dass es perfekt in eine Sitcom aus den 70ern passen würde. Wenn ihr ein wenig Stil bewahren wollt, könnt ihr die kandierten Kirschen weglassen, aber über ihren Deko-Wert lässt sich nicht streiten.

Gestürzter Ananas-Kuchen - mehr retro geht nicht (Bild: Andrew Bowden-Smith)
Gestürzter Ananas-Kuchen - mehr retro geht nicht (Bild: Andrew Bowden-Smith)

Zutaten

115 g geschmolzene Butter
115 g brauner Zucker
227 g Dose mit Ananas-Ringen in Saft oder Sirup
6-7 kandierte Kirschen
225 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt (Pulver)
½ TL Mixed Spice-Gewürz
2 Eier
120 ml Milch
85 g Zucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine 20 cm Backform einfetten. Den braunen Zucker in der Hälfte der Butter bei geringer Hitze schmelzen lassen, bis er sich aufgelöst hat. Anschließend in die Kuchenform geben.

  2. Ananasringe und Kirschen auf dem Boden der Form platzieren. Zur Seite legen.

  3. Mehl, Backpulver und Gewürze in eine große Schüssel sieben.

  4. Die Eier in einer zweiten Schüssel mit der Milch, dem Zucker und dem Rest der geschmolzenen Butter verquirlen. Unter die trockenen Zutaten rühren, anschließend kneten (etwas mehr Milch hinzufügen, sollte sich der Teig zu fest anfühlen).

  5. Mischung über das Obst in der Form geben und etwa 50 Minuten backen.

  6. In der Form abkühlen lassen und dann sanft auf einen Teller stürzen. In der Form verbleibenden Sirup über den Kuchen geben.

Im Video: So färbst du deine Ostereier mit DIY-Naturfarben!