Einmal vegan, bitte! Hoeneß nimmt Einladung an

·Lesedauer: 1 Min.
Einmal vegan, bitte! Hoeneß nimmt Einladung an
Der ehemalige FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

Ende gut, alles gut? Uli Hoeneß hat nach seiner überraschenden Attacke auf Veganer mindestens ebenso überraschend eine Einladung von Ex-Torhüter Timo Hildebrand angenommen.

Dieser betreibt mittlerweile ein veganes Restaurant in Stuttgart und lud den langjährigen Bayern-Boss kürzlich ein, nachdem dieser mit einem verbalen Rundumschlag für Schlagzeilen gesorgt hatte

„Ich habe am Donnerstag einen Anruf von Uli Hoeneß bekommen. Er hat mit unterdrückter Nummer angerufen, eigentlich nehme ich solche Anrufe nicht an“, berichtete Hildebrand in der Bild-Zeitung. 

Hoeneß habe seine Aussagen "ein bisschen revidiert"

Hoeneß wolle verbeikommen, wenn sich die Gelegenheit biete: „Und er hat sein Interview ein bisschen revidiert: Er hat nichts gegen Veganer im allgemeinen, sondern nur gegen die, die militant sind.“ 

Hoeneß hatte zuvor verärgert über Veganer gesprochen. Unter anderem fiel dabei der Satz: „Das Problem ist, die sind ja militant. Wenn du die heute kritisierst, greifen sie dich an.“ 

In der Folge hatte es Kritik gehagelt, Hoeneß war aber weitgehend bei seinem Standpunkt geblieben. 

VIDEO: Hoeneß-Aussagen: Unterhaltsam, aber weltfremd?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.