Einzelkritik: Davies gibt Rätsel auf

Der FC Bayern ist mit einem Remis bei RB Leipzig ins neue Fußballjahr gestartet.

Neuzugang Yann Sommer erwischt einen soliden Start, ein Innenverteidiger spielt stark. Mittelfeld-Star Joshua Kimmich dagegen patzt. (News: Nagelsmann-Kritik an Kimmich)

Die SPORT1-Einzelkritik.

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

YANN SOMMER: Feierte eine ordentliche Premiere, wenngleich er bis auf das für ihn nicht zu parierende Ausgleichstor zum 1:1 (52.) kaum ernsthaft geprüft wurde. Pflückte fast jeden hohen Ball ohne größere Probleme herunter und strahlte auch mit dem runden Leder am Fuß bis auf wenige Momente Sicherheit aus. SPORT1-Note: 3

BENJAMIN PAVARD: Machte kaum Fehler, ohne viel ins Spiel nach vorne zu investieren. Typisch Pavard. Bei dem Franzosen weiß man, was man kriegt. SPORT1-Note: 3,5 (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

DAYOT UPAMECANO: Wirkte nicht immer sattelfest, trotz eines stark gewonnenes Duell mit RB-Stürmer André Silva vor der Pause (35.). In Hälfte zwei bekam Upamecano sehr viel zu tun – und hatte ein wenig Glück, als er nach seinem Foul an Szoboszlai mit Gelb davon kam (65.). Am Ende wieder stabil. SPORT1-Note: 3,5

De Ligt mit gutem Re-Start - Kimmich schwach

MATTHIJS DE LIGT: Ließ sich wenig zu Schulden kommen. Gewann die meisten seiner Zweikämpfe (5 von 6) und blieb auch im Passspiel abgeklärt. SPORT1-Note: 2,5 (DATEN: Ergebnisse der Bundesliga)

ALPHONSO DAVIES: Ein paar schwache Pässe und Einwürfe, Flanken ins Niemandsland – Davies hinterließ einen für seine Verhältnisse sehr unkonzentrierten Eindruck, auch wenn er wie gewohnt emsig ackerte. SPORT1-Note: 4,5

JOSHUA KIMMICH: Führte die Gäste als Kapitän aufs Feld und füllte diese Rolle in Hälfte eins gut aus, indem er einige wichtige Zweikämpfe bei Umschaltmomenten gewann und zudem als Ballverteiler überzeugte. Nach der Pause verlor Kimmich gegen die nun aggressiver agierenden Hausherren aber den Faden. Bitter: Vor dem 1:1 spielte er einen von Julian Nagelsmann kritisierten Diagonalball, der das Tor einleitete, und verlor den entscheidenden Zweikampf gegen Silva leichtfertig. SPORT1-Note: 4

Musiala wirkte unkonzentriert

LEON GORETZKA: Agierte sowohl mit als auch gegen den Ball meist fokussiert und ging robust zu Werke, wenn es nötig war. Pech für ihn, dass sein Kopfballtor nach einer guten halben Stunde wegen Abseits aberkannt wurde. In Durchgang zwei baute Goretzka - wie die meisten seiner Mitspieler - offensiv deutlich ab. SPORT1-Note: 3,5

LEROY SANÉ: Leitete das 1:0 mit einem wunderbaren öffnenden Ball auf Gnabry ein und stellte gerade in Hälfte eins einige Male seine Dribblingstärke zur Schau. Nahm sich allerdings auch viele Pausen und fand nach dem Seitenwechsel fast gar nicht mehr statt. SPORT1-Note: 4 (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

JAMAL MUSIALA (bis 68.): Wurde von den Leipzigern fast konsequent gedoppelt und dabei nicht selten ordentlich in die Mangel genommen. Wirkte in der einen oder anderen Situation aber auch unkonzentriert und hatte so weniger Einfluss auf das Bayern-Offensivspiel als sonst. Fazit: Musiala ist noch ein gutes Stück von seiner WM-Form entfernt! SPORT1-Note: 4

Ab 68. KINGSLEY COMAN: Ersetzte Musiala und versuchte über die linke Seite noch einmal Dampf zu machen. Viel gelang Coman dabei aber nicht. Keine Bewertung (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Gnabry neben de Ligt bester Bayern-Spieler

SERGE GNABRY (bis 83.): Hatte mit seinem an den Pfosten abgefälschten Schuss die erste Großchance des Spiels (8.) und lieferte dann auch die Weltklasse-Vorlage zum 1:0 durch Choupo-Moting (37.). Kreierte darüber hinaus immer wieder gefährliche Situationen über die linke Seite. Gelungener Auftritt des Nationalspielers. SPORT1-Note: 2,5

Ab 83. THOMAS MÜLLER: Kam in der Schlussphase für Gnabry. Verfehlte das Tor aus gut 16 Metern mit einem Flachschuss knapp. Keine Bewertung

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (bis 85.): Erhielt an vorderster Front den Vorzug vor Müller und rechtfertigte diese Entscheidung mit einem typischen Mittelstürmer-Tor zum 1:0 (37.). Blieb ansonsten aber blass und zeichnete sich für keine weitere gefährliche Offensivaktion verantwortlich. SPORT1-Note: 3,5

Ab 85. MATHYS TEL: Durfte noch ein paar Minuten wirbeln – ohne Erfolg. Keine Bewertung