Eisbären patzen - Adler crashen Krupps Jubiläum

·Lesedauer: 1 Min.
Eisbären patzen - Adler crashen Krupps Jubiläum
Eisbären patzen - Adler crashen Krupps Jubiläum

Titelverteidiger Eisbären Berlin hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eine überraschende Heimniederlage kassiert. (NEWS: Alles zur DEL)

Der Spitzenreiter unterlag in seinem ersten Spiel in 2022 gegen die abstiegsbedrohten Bietigheim Steelers 4:5 (0:1, 3:0, 1:3, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. (ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1)

Riley Sheen erzielte den entscheidenden Treffer für die Gäste, die den vierten Sieg nacheinander feierten. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Der Tabellenzweite Grizzlys Wolfsburg gewann das Verfolgerduell gegen Red Bull München mit 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Die Entscheidung brachte erst der 14. Penalty von Garrett Festerling.

DEL: Eisbären und Red Bull München verliren

Verfolger Adler Mannheim fuhr wiederum einen ungefährdeten Erfolg ein. Bei den Kölner Haien setzte sich der Tabellendritte mit 5:1 (1:0, 3:0, 1:1) durch und vermiesten damit auch Haie-Coach Uwe Krupp das Jubiläum in dessen 500. Spiel als DEL-Coach. (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

Markus Eisenschmid (3.), Jason Bast (28.), Tim Wohlgemuth (35.), Nigel Dawes (39.) und Luca Tosto (55.) sorgten für den klaren Auswärtssieg.

Maximilian Kammerer (57.) erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer für Köln.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.