Eishockey-Frauen mit erster Niederlage gegen die Schweiz

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen hat im dritten Länderspiel gegen die Schweiz die erste Niederlage kassiert. Gegen den Gastgeber verlor die DEB-Auswahl am Samstag in Romanshorn 3:4 (1:2, 1:1, 1:1). Zuvor hatte es am Donnerstag ein 1:0 nach Penaltyschießen und am Freitag ein 2:1 gegeben. Es waren die ersten Spiele für die Frauen nach einem Jahr Coronapause.

Die Treffer für die deutsche Auswahl erzielten Carina Strobel (Memmingen/5.), Theresa Wagner (Ingolstadt/32.) und Kerstin Spielberger (Planegg/44.). Betreut wurde die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) von U18-Bundestrainerin Franziska Busch, die den derzeit als Interims-Sportdirektor tätigen Bundestrainer Christian Künast vertritt.

Die Frauen-Weltmeisterschaft ist für den Zeitraum vom 7. bis 17. April in den kanadischen Städten Halifax und Truro angesetzt.