Eishockey: Porno-Krieg in der zweiten Liga

Die Kassel Huskies spielten einst in der DEL (Foto: Getty Images)

 

Die DEL2 kommt in der öffentlichen Wahrnehmung kaum vor, die meisten Teams sind dem “normalen” Sportfan unbekannt. Jetzt kommen aber die Frankfurt Löwen und die Kassel Huskies zu zweifelhaftem Ruhm – und das mitten in den Playoffs zwischen beiden Teams.

Von Huskies-Goalie Markus Keller kursierte eine zeitlang ein anzügliches Video im Netz, das ihn im Bett mit seiner Partnerin zeigt. Der Mitschnitt ist mittlerweile gelöscht, die Geschichte damit für Keller aber noch längst nicht ausgestanden. Im Gegenteil.

Derzeit laufen die Playoffs zwischen Kassel und Frankfurt und wie von Geisterhand sind Frankfurter Fans an Videos und Fotos der pikanten Szenen gelangt. Als am Dienstagabend in Frankfurt Spiel drei der Serie zwischen beiden Mannschaften auf dem Programm stand, erlaubte sich Löwen-Stadionsprecher Rüdiger Storch einen Scherz, der seitdem die Gemüter erhitzt.

Als Storch die Aufstellung der Gäste verlas, konnte er sich einen pikanten Seitenhieb auf Keller nicht verkneifen. “Unser Werbepartner Orion präsentiert den Torwart der Huskies: Markus Keller.” Gelächter im Publikum, zumindest unter jenen Fans, die den Witz kapierten.

Dabei war Storchs Idee gar nicht so abwegig, immerhin ist das Erotik-Unternehmen Orion tatsächlich Werbepartner der Löwen.

Gar nicht witzig fanden allerdings Kassels Verantwortliche den verbalen Tiefschlag. Coach Rico Rossi beschimpfte Storch in der ersten Drittelpause wüst und wollte dem Stadionsprecher offenbar an den Kragen.

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel wütete Rossi weiter, sprach von einer unmenschlichen Aktion und einer Schande für die Liga und verlangte eine sofortige Entschuldigung: “Das war absolut peinlich!”


Die Huskies legten offenbar beim Ligaverband schon Beschwerde ein gegen den Stadionsprecher, Goalie Keller will anwaltlich gegen Storch vorgehen. Die Löwen wiederum haben gegen Kassel-Coach Rossi Beschwerde eingereicht wegen “Beleidigung und versuchten tätlichen Angriffs”.

Das Spiel gewannen übrigens die Löwen, in der Serie steht es schon 3:0. Das nächste und womöglich letzte Spiel findet am Freitag in Kassel statt. Es könnte eine heiße Angelegenheit werden…

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen