Eishockey satt! So läuft die WM bei SPORT1

·Lesedauer: 6 Min.
Eishockey satt! So läuft die WM bei SPORT1
Eishockey satt! So läuft die WM bei SPORT1

Bühne frei für das Eishockey-Highlight des Jahres: Vom 21. Mai bis zum 6. Juni findet in der lettischen Hauptstadt Riga die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 statt. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Eishockey-WM)

SPORT1 ist bei der Eishockey-WM mittendrin und überträgt alle 64 WM-Spiele live auf seinen Plattformen. Im Free-TV präsentiert SPORT1 die Eishockey-WM mit dem On-Air-Team um Moderatorin Laura Papendick, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann so umfangreich wie nie zuvor. Es werden über 30 Livespiele gezeigt, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung. Dazu gibt es eine umfangreiche Rahmenberichterstattung mit täglichen Countdown- und Analyse-Sendungen aus dem Studio.

Insgesamt berichtet SPORT1 über die Eishockey-WM in rund 110 Livestunden im Free-TV, damit stehen pro Spieltag im Schnitt über sieben Livestunden Eishockey auf dem Programm. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen. (SERVICE: Die Tabellen der Eishockey-WM)

Darüber hinaus berichtet SPORT1 unter dem Hashtag #EishockeyWM auf seinen digitalen Online-, Mobile- und Social-Media-Plattformen ausführlich.

Nach dem starken sechsten Platz bei der WM 2019 hat sich die deutsche Nationalmannschaft auch für dieses Turnier viel vorgenommen. Zum Auftakt bekommt es das Team von Bundestrainer Toni Söderholm am Freitag live ab 15:00 Uhr auf SPORT1 mit Underdog Italien zu tun. (Eishockey-WM: Deutschland-Italien am Fr. ab 15.15 Uhr im LIVETICKER)

Am Abend kommt es live ab 18:30 Uhr zum Duell zwischen Gastgeber Lettland und Topfavorit Kanada. Die nächsten Aufritte der DEB-Auswahl stehen dann am Samstag live ab 11:00 Uhr gegen Norwegen und am Montag live ab 18:30 Uhr gegen Kanada an.

Deutschland nimmt mit Rieder, Kühnhackl, Seider & Co. das Viertelfinale ins Visier

Trotz des Fehlens einiger NHL-Stars kann Bundestrainer Toni Söderholm auf einen vielversprechenden WM-Kader setzen, der zuletzt unter anderem mit Tobias Rieder, Tom Kühnhackl und Moritz Seider verstärkt wurde. Rieder ist der einzige NHL-Profi im Aufgebot, neben dem Stürmer von den Buffalo Sabres sind mit WM-Debütant Kühnhackl, Leon Gawanke und Lean Bergmann drei Akteure aus der AHL mit dabei. Darüber hinaus ruhen die Hoffnungen auf Seider, der für den schwedischen Vizemeister Rögle BK eine Top-Saison absolviert hat und als Rookie des Jahres ausgezeichnet wurde.

Auch SPORT1-Experte Rick Goldmann geht angesichts des Personals optimistisch ins Turnier: "Der Kader ist echt gut. Draisaitl ist nicht dabei. Aber die Mannschaft ist sehr homogen, sehr jung und trotzdem erfahren. Das Viertelfinale wäre ein Erfolg. Ich gehe davon aus, dass sie das erreichen können", prognostiziert der ehemalige Nationalspieler.

Für dieses Ziel benötigt das DEB-Team einen der ersten vier Plätze in der Vorrundengruppe B. Dort trifft die deutsche Auswahl neben Weltmeister Finnland und Vize-Weltmeister Kanada auf die USA, Gastgeber Lettland sowie die Außenseiter Norwegen, Italien und Kasachstan.

Corona-Maßnahmen sorgen bei der WM für besondere Bedingungen

Wie sämtliche aktuelle Sport-Großereignisse steht auch die Eishockey-WM im Zeichen der Corona-Pandemie.

Im Rahmen des strengen Hygienekonzepts gilt unter anderem jeweils eine dreitägige Quarantäne – zunächst für die einzelnen Spieler und anschließend für das gesamte Team: "Da passiert viel im Kopf", meint Goldmann und führt aus: "Du beschäftigst dich mit dem ersten Gegner, ohne dass du es rauslassen kannst. Die Vorrunde dauert elf Tage und du bleibst in deiner 'Bubble', in dieser Quarantäne. Du kannst nicht raus in die Stadt, kannst dich nicht mit deiner Familie austauschen. Du bleibst die ganze Zeit bei deiner Mannschaft."

Für den SPORT1-Experten wird bei diesem Turnier daher der Kopf eine große Rolle spielen: "Auf der einen Seite ist die Vorfreude riesig groß. Auf der anderen Seite sind da sehr viele Fragezeichen. Es wird eine WM stattfinden, aber wie die Spieler damit mental umgehen, ist die große Frage. Insgesamt ist die Leistungsdichte so eng beisammen wie lange nicht mehr."

Das gilt auch für die Vorrundengruppe A, in der Russland, Schweden, Tschechien und die Schweiz als Favoriten an den Start gehen. Außerdem sind hier die Slowakei, Dänemark, Weißrussland und Großbritannien vertreten.

So berichtet SPORT1 über die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2021

Als Deutschlands führende 360°-Sportplattform und offizieller Medienpartner setzt SPORT1 die gesamte IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 mit einer großflächigen TV-Berichterstattung in Szene und begleitet das Turnier unter dem Hashtag #EishockeyWM auch umfassend auf seinen reichweitenstarken digitalen Kanälen Online, Mobile und via Social Media.

Insgesamt werden alle 64 WM-Spiele live auf den SPORT1 Plattformen übertragen. Im Free-TV präsentiert SPORT1 die Eishockey-WM so umfangreich wie nie zuvor. Von der Vorrunde bis zum Finale werden über 30 Livespiele gezeigt, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung. Dazu gibt es eine umfangreiche Rahmenberichterstattung: In den täglichen Countdown- und Analyse-Sendungen im Studio warten aktuelle Highlights, Experten-Talks, hochkarätige Gäste und Stimmen zu den einzelnen Partien.

Insgesamt berichtet SPORT1 über die Eishockey-WM 2021 in rund 110 Livestunden im Free-TV, damit stehen pro Spieltag im Schnitt über sieben Livestunden Eishockey auf dem Programm. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen.

Im Digitalbereich auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf den Social-Media-Kanälen wird unter anderem mit regelmäßigen News, Hintergrundgeschichten, Exklusiv-Interviews und Videoclips über die Eishockey-WM berichtet. Ergänzend wird es mehrere WM-Kolumnen von SPORT1 Experte Rick Goldmann geben.

Außerdem kommen Eishockey-Fans mit dem WM-Spielplan, Tabellen, Livetickern und umfangreichen Statistiken voll auf ihre Kosten. Weiterhin gibt es wöchentlich auch den offiziellen DEL-Podcast "Eiskalt auf den Punkt powered by SPORT1" zu hören. In der neuen Ausgabe am morgigen Mittwoch ist Bundestrainer Toni Söderholm zu Gast.

Das WM-Team von SPORT1

Die WM-Übertragungen begleitet das bekannte On-Air-Duo mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann, das bereits seit 2012 gemeinsam bei der Eishockey-WM für SPORT1 im Einsatz ist. Aus dem SPORT1 Studio begrüßt Moderatorin Laura Papendick täglich die Zuschauer, für sie ist es die Premiere bei der Eishockey-WM. Zudem sind Peter Kohl, Günter Zapf und Franz Büchner als Kommentatoren am Mikrofon zu hören.

NHL-Playoffs weiter live auf SPORT1+

Während die Eishockey-WM in den Startlöchern steht, sind die Playoffs in der NHL bereits in vollem Gange. SPORT1+ bleibt auch in der entscheidenden Saisonphase mit regelmäßigen Liveübertragungen am Puck. In der Nacht auf Donnerstag ist live ab 03:00 Uhr der Auftakt zur Viertelfinalserie der Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl und Dominik Kahun gegen die Winnipeg Jets zu sehen.

In der Nacht auf Freitag live ab 01:55 Uhr folgt das erste Viertelfinalspiel zwischen den Toronto Maple Leafs und den Montreal Canadiens. Zudem ist in der Nacht auf Sonntag live ab 01:00 Uhr ein mögliches viertes Spiel in der Serie Minnesota Wild gegen Vegas Golden Knights geplant. Hier liegt Minnesota mit Nico Sturm aktuell 1:0 in Führung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.