Eishockey-Trio für Fernsehpreis nominiert

SID
Eishockey-Trio für Fernsehpreis nominiert

Der deutsche Fernsehpreis für die beste Sportsendung könnte in diesem Jahr zum ersten Mal an die Sportart Eishockey gehen. Denn Ex-Nationalspieler Rick Goldmann sowie die Sport1-Reporter Sascha Bandermann und Bastian Schwele sind für ihre Kommentare bei der WM 2017 in Köln für die Auszeichnung nominiert. 
Ihre Konkurrenten sind Florian König und Niki Lauda bei den Formel-1-Übertragungen von RTL und Boris Becker und Matthias Stach bei den US Open auf Eurosport. Der deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 in zahlreichen Kategorien vergeben. Im vergangenen Jahr wurde die Tennis-Berichterstattung von Eurosport über die Triumphe von Angelique Kerber bei den Australian Open und den US Open 2016 ausgezeichnet. Die Gala zur diesjährigen Preisverleihung findet am 26. Januar im Palladium im Köln statt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen