Eishockey: WM 2018: Trotz 0:3-Pleite! DEB tankt nach guter Leistung Selbstvertrauen

SPOX
Deutschland hat bei der Eishockey-WM in Dänemark auch das dritte Spiel verloren. Gegen einen übermächtigen Gegner aus den USA hielt das DEB-Team aber gut mit und tankt trotz der 3:0-Niederlage Selbstvertrauen für den weiteren Verlauf des Turniers.

Eishockey: WM 2018: Trotz 0:3-Pleite! DEB tankt nach guter Leistung Selbstvertrauen

Deutschland hat bei der Eishockey-WM in Dänemark auch das dritte Spiel verloren. Gegen einen übermächtigen Gegner aus den USA hielt das DEB-Team aber gut mit und tankt trotz der 3:0-Niederlage Selbstvertrauen für den weiteren Verlauf des Turniers.

Deutschland hat bei der Eishockey-WM in Dänemark auch das dritte Spiel verloren. Gegen einen übermächtigen Gegner aus den USA hielt das DEB-Team aber gut mit und tankt trotz der 3:0-Niederlage Selbstvertrauen für den weiteren Verlauf des Turniers.

Nach drei Spielen hat das Team von Trainer Marco Sturm nur zwei Zähler auf dem Konto. Im vierten Spiel am Mittwoch muss für die DEB-Auswahl gegen Südkorea nun unbedingt ein Sieg her, um die Chancen auf das Viertelfinale nicht endgültig zu verspielen (16.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf ).

Deutschland vs. USA: Statistiken zum Spiel

Deutschland - USA 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Tore: 0:1 Patrick Kane (31.), 0:2 Derek Ryan (33.), 0:3 Alex Debrincat (51.)

Strafen: 12 - 8

DEB-Coach Marco Sturm wechselte auf der Goalie-Position und brachte Niklas Treutle für Timo Pielmeier von Beginn an. Ein Schachzug, der sich schon im ersten Drittel bezahlt machte. Treutle zeigte gegen offensivstarke US-Amerikaner drei sehr gute und zwei sensationelle Paraden. Auch das Zusammenspiel mit der deutschen Hintermannschaft wirkte besser, als das noch bei Pielmeier in den ersten beiden Spielen der Fall war.

Die DEB-Auswahl machte kein schlechtes Spiel und kam ihrerseits zu hochkarätigen Möglichkeiten. Kurz vor der ersten Drittelpause verpasste Yannic Seidenberg eine Draisaitl-Hereingabe nur knapp. Im zweiten Drittel profitierten die USA vor dem Führungstreffer aber von einer Fehlentscheidung der Referees, die Pietta eine zweifelhafte Strafe gaben. In Überzahl schlug der Favorit dann zweimal eiskalt zu (31./33.).

Die Führung der USA war verdient, aber die DEB-Auswahl steckte auch nach dem zweiten Gegentreffer nicht auf, allein die Tore wollten nicht fallen. Zehn Minuten vor dem Spielende machte Alex Debrincat dann endgültig den Deckel auf ein Spiel, das wohl die bislang stärkste Leistung des DEB-Teams war und wodurch die Mannschaft von Coach Sturm reichlich Selbstvertrauen für die kommende Aufgabe gegen Südkorea getankt haben dürfte.

Eishockey-WM 2018: Spielplan der DEB-Auswahl

Datum

Uhrzeit

Gegner

Mittwoch, den 09.05.2018

16.15 Uhr

Südkorea

Samstag, den 12.05.2018

12.15 Uhr

Lettland

Sonntag, den 13.05.2018

20.15 Uhr

Finnland

Dienstag, den 15.05.2018

16.15 Uhr

Kanada

Mehr bei SPOX: Termine, Spielplan, alle Infos zum Turnier 2018 | DEB-Team scheitert erneut im Penaltyschießen | Österreich gegen Russland chancenlos

Lesen Sie auch