Eiskunstlauf: Schott startet bei Grand Prix in Turin

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Eiskunstlauf: Schott startet bei Grand Prix in Turin
Eiskunstlauf: Schott startet bei Grand Prix in Turin

Die fünfmalige deutsche Eiskunstlaufmeisterin Nicole Schott (Essen) ist als Ersatz für die verletzte Amerikanerin Bradie Tennell zum Grand Prix in Turin (5. bis 7. November) eingeladen worden. Bisher war die 25-Jährige nur für den darauffolgenden Grand Prix in Tokio vorgesehen gewesen.

Damit hat die Sportsoldatin eine weitere Chance, die interne Olympianorm noch zu schaffen. Bei den Weltmeisterschaften im März in Stockholm hatte sie bereits einen Startplatz für eine deutsche Läuferin gesichert, dieses Startrecht ist aber nicht personenbezogen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.