Eisschnelllauf: Rekordweltmeister Kramer am Rücken operiert

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Eisschnelllauf: Rekordweltmeister Kramer am Rücken operiert
Eisschnelllauf: Rekordweltmeister Kramer am Rücken operiert

Der niederländische Eisschnelllaufstar Sven Kramer (35) hat sich neun Monate vor den Olympischen Spielen 2022 in Peking einer Rücken-Operation unterzogen. Der Eingriff am Dienstag in Den Haag verlief erfolgreich, das teilte sein Team Jumbo-Visma mit. Der Rekordweltmeister leidet seit Jahren an chronischen Rückenschmerzen, er hofft nun, in einigen Wochen genesen zu sein. Schon am 23. Mai will Kramer mit dem Team ins Trainingslager nach Italien reisen.

Der 35-Jährige hatte sich gründlich auf den Eingriff vorbereitet. "In den vergangenen Wochen habe ich viel trainiert, um einen Puffer für die Genesungsphase aufzubauen", sagte Kramer: "Ich sehe optimistisch in die Zukunft." Nach den Winterspielen in Peking im Februar 2022 will der viermalige Olympiasieger seine Karriere beenden.