Elektronikproblem beendet Rossis Comeback frühzeitig: "Sehr schade"

Mario Fritzsche
·Lesedauer: 2 Min.

Valentino Rossi gab beim Grand Prix von Europa in Valencia sein MotoGP-Comeback nach 24 Tagen Isolation. Ins Ziel aber kam der italienische Yamaha-Werkspilot wie schon bei den drei Rennen vor seiner unfreiwilligen Pause auch diesmal nicht.

Nachdem Rossi den Trainingstag in Valencia noch hatte aussetzen müssen, weil er auf sein zweites negatives Coronatest-Ergebnis wartete, gelang ihm am Samstag bei seiner Rückkehr auf das Motorrad nur der 18. Platz im Qualifying. Daraus wurde P17 in der Startaufstellung, weil Yamaha-Teamkollege Maverick Vinales das Rennen aus der Boxengasse starten musste.

Während Vinales am Sonntag mit P13 noch drei mickrige WM-Punkte an Land gezogen, damit im WM-Kampf aber trotzdem jede Menge Boden eingebüßt hat, musste Rossi das Rennen schon in der fünften Runde an 13. Stelle liegend aufgeben. Was war passiert?

"Leider ist das Bike einfach ausgegangen. Es war ein Elektronikproblem", sagt Rossi und bemerkt in diesem Zusammenhang: "Der Motor wurde nicht beschädigt. Trotzdem musste ich aufgeben und das ist natürlich sehr schade."

Ausgangs Kurve 11 geht Rossis Yamaha aus - Teamkollege Vinales geht vorbei

Ausgangs Kurve 11 geht Rossis Yamaha aus - Teamkollege Vinales geht vorbei<span class="copyright">Motorsport Images</span>
Ausgangs Kurve 11 geht Rossis Yamaha aus - Teamkollege Vinales geht vorbeiMotorsport Images

Motorsport Images

"Für mich persönlich ist das jammerschade, denn ich hätte das Rennen heute gut gebrauchen können", bedauert Rossi seinen frühen Ausfall. Denn bereits am kommenden Wochenende wird erneut in Valencia gefahren, dann anlässlich des Grand Prix von Valencia.

"Mit 27 Runden heute hätte ich mit Blick auf nächste Woche noch einiges mehr lernen können", glaubt Rossi und fügt hinzu: "Aber auch für mich selber wäre es wichtig gewesen, mal wieder ein Rennen zu beenden." Zuletzt ist ihm dies Anfang September beim ersten der beiden Misano-Rennen gelungen.

In der MotoGP-Gesamtwertung 2020 liegt Rossi zwei Rennen vor Schluss der Saison weit abgeschlagen auf Rang 15.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.