Elf gebrochene Rippen: Brees' Verletzung schlimmer als gedacht

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Schlechte Nachrichten für die New Orleans Saints: Quarterback Drew Brees ist schlimmer verletzt als zunächst angenommen und wird wochenlang fehlen.

Star-Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints hat sich gegen die San Francisco 49ers schwer verletzt. (Bild: Reuters)
Star-Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints hat sich gegen die San Francisco 49ers schwer verletzt. (Bild: Reuters)

Star-Quarterback Drew Brees von den New Orleans Saints hat es noch schlimmer erwischt als zunächst angenommen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll sich der 41-Jährige nicht fünf, sondern sogar elf Rippenbrüche zugezogen haben, acht auf der linken, drei auf der rechten Seite. Dazu war sein rechter Lungenflügel kollabiert.

Brees auf Injured-Reserve-Liste gesetzt

Am Freitag hatten die Saints Brees auf die sogenannte Injured-Reserve-Liste gesetzt. Damit fehlt der 41-Jährige dem Spitzenreiter der NFC South mindestens für drei Wochen.

Die Verletzung erlitt der Super-Bowl-Champion von 2010 am vergangenen Wochenende im Spiel gegen die San Francisco 49ers (27:13).

ESPN: Rippenbrüche und Lungenkollaps bei NFL-Star Brees

Spielmacher Brees ist der Quarterback mit den meisten Pass-Touchdowns der NFL-Geschichte (565). Der sechsmalige Champion Tom Brady (Tampa Bay Buccaneers/564) sitzt ihm aber dicht im Nacken.

VIDEO: NFL-Quarterback Tom Brady: Die Luxus-Autos des Stars der Tampa Bay Buccaneers

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben