Sea Devils trennen sich von Headcoach Daisher

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Sea Devils trennen sich von Headcoach Daisher
Sea Devils trennen sich von Headcoach Daisher

Die Hamburg Sea Devils aus der European League of Football (ELF) haben sich trotz der beiden Auftaktsiege in der neu gegründeten Liga von ihrem Headcoach Ted Daisher getrennt.

Wie die Franchise am Dienstag mitteilte, wird Offense-Coordinator Andreas Nommensen das Team gegen Berlin Thunder am Sonntag (15.00 Uhr) interimsweise betreuen.

"In den zurückliegenden Wochen hat sich leider gezeigt, dass wir unterschiedliche Ansichten und Erwartungen hinsichtlich der Philosophie und Führung unserer Mannschaft hatten", sagte General Manager Max Paatz zu der überraschenden Entscheidung: "Daher ist es nur konsequent, unabhängig vom Erfolg einen Wechsel an der Spitze zu vollziehen. Manchmal sind solche Schritte notwendig, um wirklich das volle Potenzial eines Teams zu entfalten."

Die Sea Devils um den ehemaligen NFL-Profi Kasim Edebali liegen in der North-Division der ELF nach zwei Spielen auf Platz eins.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.