EM-Dritte Neita siegt in Berlin

EM-Dritte Neita siegt in Berlin
EM-Dritte Neita siegt in Berlin

In Abwesenheit von Europameisterin Gina Lückenkemper hat sich die EM-Dritte Daryll Neita beim ISTAF den Sieg über die 100 m gesichert.

Die Britin gewann am Sonntag in 11,00 Sekunden vor Celera Barnes (11,10 Sekunden) und Jenna Prandini (11,16/beide USA).

Rebekka Haase (11,42) und Lisa Mayer (beide Wetzlar/11,57), Lückenkempers Teamkolleginnen in der Gold-Staffel von München, wurden Sechste und Siebte.

Lückenkemper, die die Wettkämpfe vor Ort im Olympiastadion verfolgte, hatte ihren Start nach den Verletzungen aus dem EM-Finale absagen müssen.

Die 25-Jährige hatte bei den European Championships über die 100 m (10,99 Sekunden) sowie mit der Sprintstaffel Gold gewonnen.