Hammer! EM 2021 nur in diesem Land?

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Im Sommer 2020 hätte die EM eigentlich in ganz Europa stattfinden sollen. Aufgrund der Coronapandemie wurde sie auf 2021 verschoben. Nun wackelt der Austragungsmodus.

Es sollte die erste paneuropäische EM werden - nun deutet sich Corona-bedingt eine Wende an.

Laut Informationen der französischen Zeitung Le Parisien soll die UEFA über eine Austragung der EM 2021 in nur einem Land nachdenken.

Russland stehe dabei wohl als Austragungsort zur Debatte. Die Russen, die bereits die WM 2018 austrugen, verfügen über eine gute Infrastruktur und haben Erfahrung bei der Austragung solcher Großevents.

Im Sommer 2020 hätten die Titelkämpfe eigentlich in zwölf Ländern stattfinden sollen.

Lesen Sie auch: Coronafall bei Schalke vor Pokalspiel

EM um ein Jahr verschoben

Die Pandemie machte dem Vorhaben allerdings einen Strich durch die Rechnung, sodass diese auf 2021 verschoben werden musste.

Da allerdings weiterhin kein Ende der Pandemie absehbar ist, die Zahlen aktuell sogar weiter steigen, könnte sich dieses Vorhaben nun ändern.

Die UEFA selbst wollte dem Bericht zufolge bislang keine Stellung beziehen.

Eines steht aber laut UEFA-Präsident Aleksandr Ceferin fest, dass das Turnier im kommenden Jahr unbedingt über die Bühne gehen soll, wo auch immer.

VIDEO: DFB-Manager Bierhoff über deutsche EM-Chancen 2021