EM-Qualifikation: Guter Start für Basketballerinnen

·Lesedauer: 1 Min.
EM-Qualifikation: Guter Start für Basketballerinnen
EM-Qualifikation: Guter Start für Basketballerinnen

Die deutschen Basketballerinnen sind erfolgreich in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2023 in Israel und Slowenien gestartet. Das Team von Bundestrainer Walt Hopkins setzte sich am Donnerstagabend in Halle an der Saale nach schwacher erster Halbzeit deutlich mit 73:41 (26:30) gegen Nordmazedonien durch. Nächster Gegner ist am Sonntag (16.00 Uhr) Gastgeber Belgien.

Hopkins musste auf das Trio Alexandra Wilke, Annika Hartmann (beide erkältet) und Jennifer Crowder (Fußverletzung) verzichten, Nordmazedonien trat ohne WNBA-Star DeWanna Bonner an. Beste Werferinnen in der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) waren Frankreich-Legionärin Luisa Geiselsöder und Laura Hebecker (Wasserburg) mit 16 bzw. 11 Punkten. Patricia Broßmann (Hannover) und Marie Reichert (Göttingen) feierten ihr Länderspieldebüt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.