EM-Qualifikation: Verletzter Cengiz Ünder aus Türkei-Kader gestrichen

Goal.com
Cengiz Ünder zog sich im Lager der türkischen Nationalmannschaft eine Oberschenkelverletzung zu und kann gegen Andorra und Moldawien nicht spielen.
Cengiz Ünder zog sich im Lager der türkischen Nationalmannschaft eine Oberschenkelverletzung zu und kann gegen Andorra und Moldawien nicht spielen.

Die Türkei muss in den anstehenden beiden Partien in der Qualifikation zur EM 2020 gegen Andorra (7. September) und Moldawien (10. September) auf Offensivstar Cengiz Ünder von der AS Roma verzichten.

Der 22-Jährige hat sich eine Muskelverletzung am rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen und wurde daher aus dem Kader der Mannschaft von Nationaltrainer Senol Günes gestrichen. Zuvor musste bereits Oguzhan Özyakup abreisen.

EM-Qualifikation: Verletzungsprobleme plagen die Türkei

Die Türkei muss zudem auf die verletzten Burak Yilmaz, Abdülkadir Ömür, Hasan Ali Kaldirim, Mahmut Tekdemir und Ozan Kabak verzichten.

Nach vier Partien der European Qualifiers liegt man in der Tabelle der Gruppe H mit neun Zählern gleichauf mit Frankreich und Island an der Spitze.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch