BVB-Verlust bei Dembélé? "Fallen nicht in Ohnmacht"

SPORT1, Patrick Berger, Sportinformationsdienst
Sport1

Der französische Weltmeister Ousmane Dembélé fehlt dem FC Barcelona mindestens ein halbes Jahr lang, verpasst die EM im Sommer - und auch auf seinen Ex-Klub Borussia Dortmund wirkt sich sein langer Ausfall negativ aus.

Spanischen Medienberichten zufolge kostet Dembélés Saison-Aus den BVB fünf Millionen Euro Bonus. Der Franzose bestritt bisher 74 Pflichtspiele für die Katalanen, erst beim 75., im Laufe dieser Saison bestritten, hätten die Dortmunder demnach Anspruch auf das Geld gehabt.

Sorgen macht sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc trotzdem nicht. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben", sagte er am Mittwoch auf SPORT1-Nachfrage: "Auf der Zeitschiene verschiebt sich das Ganze. Da der Vertrag schon öffentlich geleakt wurde, wissen Sie, dass es auch Prämien gibt, die am Erfolg des FC Barcelona hängen. Wir fallen nicht in Ohnmacht."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Dembélé fehlt Barca und Frankreich bei der EM

Der 105-Millionen-Euro-Einkauf, der 2017 nach einer grandiosen Saison bei Borussia Dortmund für eine Bundesliga-Rekordsumme nach Spanien gewechselt war, wurde laut Barca-Mitteilung im finnischen Turku wegen eines Sehnenrisses im rechten Oberschenkel operiert.

Dembélé (22) war nach seiner hartnäckigen Oberschenkelverletzung aus dem Champions-League-Duell mit dem BVB Ende November zuletzt wieder ins Training eingestiegen, er sollte noch im Februar sein Comeback geben. Doch es folgte umgehend der nächste Rückschlag.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Barca darf Transfer tätigen

In der laufenden Saison hat der Außenstürmer nur fünf Ligaspiele für Barcelona bestritten. Die mit der hohen Transfersumme verbundenen Erwartungen hat Dembélé bislang nicht annähernd erfüllt.


Gemäß spanischem Transferrecht darf Barcelona nun noch einen Spieler als Ersatz verpflichten, obwohl das Transferfenster bereits geschlossen ist. Als Kandidat gilt Willian José von Real Sociedad San Sebastian.

Dieser dürfte laut Statuten dann allerdings auch nur in der Liga spielen, nicht in der Champions League. Im Pokal ist Barca ohnehin bereits ausgeschieden.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lesen Sie auch