Nach emotionalem Spiel - Pierre-Emerick Aubameyang ist stolz auf die BVB-Familie

Jan Marschke
90Min

​Es war ein emotionaler Abend. Nicht nur für die Spieler, die 24 Stunden zuvor einen Terroranschlag miterleben mussten, sondern auch für die knapp 65.000 Zuschauer. Die 2:3-Niederlage gegen den AS Monaco wurde da schnell zur Nebensache. Auch Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang teilte nun via Twitter seine Gedanken zum gestrigen Abend mit.

Foto: Getty Images

Der Gabuner bedankte sich bei den Fans für die tolle Unterstützung und fand nur lobende Worte für den Verein: "Ich bin stolz für diese Familie Borussia Dortmund zu spielen und natürlich auch mit dir mein Bruder. Werde schnell wieder gesund." Gemeint war Marc Bartra, der bei dem Anschlag auf den BVB-Bus am rechten Arm verletzt wurde und sich einer Operation unterziehen musste.


Auch wenn dieses Posting im Rahmen eines traurigen Ereignisses steht, so gibt er den Fans von Borussia Dortmund doch Grund zur Hoffnung. Die Anzeichen verdichten sich, dass der Gabuner den BVB nicht - wie von zahlreichen Medien spekuliert - im Sommer verlassen wird, sondern sich für einen Verbleib in Dortmund entschieden hat.

Das Attentat auf den Mannschaftsbus könnte die Mannschaft noch enger zusammengeschweißt und einen neuen Teamspirit geschaffen haben. Der Vertrag von Aubameyang läuft ohnehin noch bis 2021. Mit diesem Posting bindet sich der 27-Jährige nun aber auch emotional an den BVB.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen