Emotionales Statement von Kevin Großkreutz

Kevin Großkreutz bedankt sich bei seinen Fans (Bild: Instagram)

Etwas über einen Monat ist es her, dass Kevin Großkreutz den VfB Stuttgart verlassen musste. Nun meldet sich der Fußballspieler nach längerer Abwesenheit in den sozialen Medien mit emotionalen Worten zu Wort.

In einem bewegenden Statement hat sich Kevin Großkreutz an seine Fans gewandt und sich für die Unterstützung in einer schwierigen Zeit bedankt. Der Bundesliga-Star, der im Sommer zum SV Darmstadt 98 wechseln wird, postete auf Instagram ein Bild mit Freundin Caro und Töchterchen Leonie. Dazu schrieb er: “Liebe Fans und Freunde, nach einigen Wochen der “Ruhe” möchte ich mich kurz bei Euch melden. Danke, Danke, Danke – der Zuspruch, die Liebe, die helfenden, aufmunternden Worte und die Unterstützung aus dem ganzen Land waren bzw. sind kaum in Worte zu fassen.”


Der Rückhalt der Fans habe ihm auch den Antrieb gegeben, dem Fußball nicht den Rücken zuzuwenden: “Ob täglich in Dortmund, – oder aus Köln, Stuttgart, Essen, München und sogar aus Städten wo man es nicht erwarten dürfte … Danke – IHR seid der Grund, warum ich es noch nicht sein lassen werde. Mit Sicherheit habe ich nicht immer alles richtig gemacht, aber das ein oder andere anscheinend schon. Ein besonderer Dank geht an den gesamten Verein von Borussia Dortmund, allen voran Hans-Joachim Watzke, aber auch Dr. Rauball, Michael Zorc, meine ehemaligen Mannschaftskollegen.”

Lesen Sie auch: Prominente Unterstützung für Kevin Großkreutz

Zum Schluss schreibt der 28-Jährige: “Zudem die Kontakte und helfenden Gespräche u. A. mit Sebastian Kehl, Dede‘ – meine Familie und Freunde. Leider werde ich unzählige vergessen haben und bitte um Nachsicht, keine böse Absicht dahinter. Danke natürlich noch an Torsten Frings und den gesamten Verein von Darmstadt 98. Nun wünsche ich Euch noch schöne (Rest-)Ostern und dem VfB heute Abend wichtige Punkte, dem BVB ein starkes Rückspiel und allen anderen einfach eine gute, gesunde Zeit. Danke für die Aufmerksamkeit.“

Großkreutz unterschrieb nach seiner Vertragsauflösung beim VfB Stuttgart im März kürzlich beim designierten Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 einen  Vertrag. “Wir geben ihm die Chance, er kann hier bei null anfangen”, sagte Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch. Über das Bad-Boy-Image von Großkreutz wird dabei nicht gesprochen: “Wir werden über diese Dinge nicht mehr mit ihm reden, wir gucken nach vorne.”

Kevin Großkreutz: Tränenreicher Abschied vom Fußball


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen