Endlich wieder NFL-Action!

Für Footballfans hat die Zeit des Leidens ein Ende!

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag startet die NFL in ihre 103. Saison. Und zum Auftakt haben die Spielplanmacher direkt einen echten Leckerbissen aufgetischt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Um 2.20 Uhr deutscher Zeit stehen sich der Titelverteidiger, die Los Angeles Rams, und die Buffalo Bills gegenüber. Mit Josh Allen haben die Bills einen echten Star-Quarterback in ihren Reihen, der in der vergangenen Saison für 4.407 Yards und 36 Touchdowns verantwortlich zeichnete. Damit war er der achtbeste Passgeber nach Yards und sorgte für die siebtmeisten Touchdowns. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Damit waren die Bills zum zweiten Mal in Folge das beste Team in der AFC East, mussten sich in der Divisional Round jedoch den Kansas City Chiefs um Superstar Patrick Mahomes geschlagen geben.

Aber nicht nur dieses Auftaktduell dürfte die Fans elektrisieren. Die NFL gönnt sich gleich am ersten Spieltag auch eine echte Lokalrivalität. Sonntagabend ab 22.25 Uhr deutscher Zeit stehen sich die Minnesota Vikings und Green Bay Packers gegenüber. Schon früh in der Saison wird also geklärt, wer die Nummer eins am Lake Michigan ist. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Alle Spiele in Week 1

NFL: Diese Teams muss man sich merken

In dieser Saison zählen gleich acht Teams zum Favoritenkreis auf den Sieg im Super Bowl. Obwohl die Rams als Titelverteidiger ins Rennen gehen, sind bei den Wettanbietern die Bills der Favorit. Vor allem die Verpflichtung Von Millers bringt das Team an die Spitze der Titelanwärter. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Aber wenn man über den Titel spricht, darf man ein Team, dass Tom Brady im Roster hat, nie vergessen. Durch seinen Rücktritt vom Rücktritt hat er aus den Tampa Bay Buccaneers über Nacht von einem Team im Rebuild zu einem echten Contender gemacht. Auch die Green Bay Packers mit Aaron Rodgers und Kansas City mit Patrick Mahomes dürfen in dieser Aufzählung nicht fehlen.

Die Los Angeles Chargers, Denver Broncos und Cincinnati Bengals komplettieren die Liste der größten Anwärter auf die Vince Lombardi Trophy.

Der Zeitplan der NFL-Saison 2022

Die 103. NFL-Saison beginnt Freitagnacht um 2.20 Uhr deutscher Zeit mit dem Spiel der Los Angeles Rams gegen die Buffalo Bills. Insgesamt werden in 18 Spieltagen der Regular Season die 14 Teilnehmer der Post-Season gesucht. Die jeweils besten Teams der AFC und NFC stehen direkt in der Divisional Round, die restlichen sechs Teams jeder Conference werden in der Wild Card Round ausgespielt.

Der Super Bowl LVII findet am 12. Februar 2023 im State Farm Stadion in Glendale, Arizona statt.

Diese Deutschen sind dabei

Drei Deutsche haben es in den 53 Mann starken Kader eines Teams geschafft. Nach seiner überzeugenden Rookie-Saison ruhen die Augen der deutschen Fans vor allem auf Amon-Ra St. Brown. Der Wide Receiver der Detroit Lions wurde im Dezember 2021 zum NFL Offensive Rookie of the Month gewählt.

Auch sein Bruder Equanimeous will in der kommenden Saison nach seinem Wechsel von den Green Bay Packers zu den Chicago Bears wieder für Furore sorgen. (BERICHT: Packers vs. Bears: Die älteste Rivalität der NFL)

Dazu tritt Jakob Johnson nach drei Jahren bei den New England Patriots bei seinem neuen Team Las Vegas Raiders an.

Das Highlight aus deutscher Sicht

Die mit Spannung erwartete Deutschland-Premiere der NFL rückt immer näher!

Beim Debüt 2022 in der Münchner Allianz Arena treffen die Tampa Bay Buccaneers um Megastar Tom Brady am 13. November auf die Seattle Seahawks. (BERICHT: Enthüllt! Das ist Bradys Gegner)

NFL-Deutschland-Boss Alexander Steinforth sprach von einem „absoluten Leuchtturm-Event. Wir hoffen und glauben, dass dieses Spiel so viel Begeisterung kreieren und den Stellenwert der NFL in Deutschland noch mal auf ein neues Niveau heben wird.“

Alles zur NFL auf SPORT1.de