Energiekrise: Knäbel appelliert

Energiekrise: Knäbel appelliert
Energiekrise: Knäbel appelliert

Sportvorstand Peter Knäbel von Bundesligist Schalke 04 sieht bei einer drohenden Energiekrise den gesamten Profifußball in der Verantwortung. Die Bundesliga sei hier „als Ganzes gefragt“, sagte der 55-Jährige dem SID am Rande des internationalen Trainer-Kongresses in Dortmund am Mittwoch.

Es sei wichtig, das Thema „auf dem Schirm“ zu haben, jedoch dürfe es „kein Wettrennen“ geben, von „Menschen, denen zugehört wird, wer die bessere und schnellere Idee hat“, sagte Knäbel.

Jeder Verein müsse sich mit seinen Ideen einbringen können. Die Herausforderungen „können wir letztendlich als Gesellschaft nur gemeinsam bewältigen und da ist der Sport natürlich ein wichtiger Teil“.



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.