Dieses England-Talent ist auf Bayerns Radar

Florian Plettenberg
Sport1

Den Namen dieses England-Bubis sollte man sich merken! 

Benicio Baker Boaitey ist erst 16 Jahre jung, doch das England-Juwel wird schon jetzt mit den ganz großen Namen in Verbindung gebracht.

Nach SPORT1-Informationen haben ihn der FC Barcelona und der FC Bayern auf dem Radar. In England sind der FC Liverpool und Manchester United hinter ihm her. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Boaitey erinnert an Douglas Costa

Bis vor Kurzem stand der Linksfuß bei West Ham United unter Vertrag. Dort sorgte er in der Jugend der "Hammers" vorzugsweise auf der linken offensiven Außenbahn für Furore. Boaiteys Vorbild ist Lionel Messi, er ist schnell, trickreich und verfügt über einen guten Schuss. Mit seinen Bewegungen erinnert er an Juventus-Star Douglas Costa.  

Auch deshalb wollte ihn West Ham unbedingt behalten und bot ihm perspektivisch einen Profivertrag an, den er mit 17 Jahren hätte unterschreiben können. Boaitey wollte diesen allerdings nicht annehmen und setzte die Offiziellen des England-Klubs per Brief davon in Kenntnis, dass er sich mit seinem Management nach anderen Vereinen umschaut.


Ein großer Fan des England-Juwels soll Oranje-Legende Patrick Kluivert sein. Der 43-Jährige ist beim FC Barcelona verantwortlicher Leiter der Nachwuchsabteilung und plant wohl, Boaitey zu den Katalanen zu lotsen. Im Raum steht eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von rund 250.000 Euro. 

Boaitey in Bayerns Blickfeld?

In Europa gilt Boaitey als eines der drei größten Talente seines Jahrgangs.


Dazu passend sagte Jochen Sauer, Bayerns Campus-Leiter, zuletzt im Gespräch mit SPORT1: "Wenn wir einen Spieler dazuholen, muss dieser deutlich mehr Qualität haben als jemand, der schon bei uns spielt. Ein potentieller Neuzugang muss in seinem Jahrgang zu den Top 3 bis 5 gehören. Ansonsten ist er für uns nicht interessant." 

Möglich, dass Boaitey nach der Corona-Pause noch weiter ins Blickfeld der Münchner geraten könnte.  

Lesen Sie auch