England will Deutschland das WM-Hotel 2022 streitig machen

Ben Barthmannfreier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate hat bestätigt, dass er bereits Ende 2019 nach einem geeigneten Hotel für die WM 2022 in Katar Ausschau hält. Seine Angst: Die Deutschen könnten wieder schneller sein.

Gareth Southgate hat sich einen Trick von Jogi Löw abgeschaut. (Bild: Getty Images)
Gareth Southgate hat sich einen Trick von Jogi Löw abgeschaut. (Bild: Getty Images)

“Als ich meinen Job begann, haben wir uns angesehen, was die anderen Nationen so machen. Uns war es fast peinlich, an einen Ort zu fliegen und uns dort einen geeigneten Ort zur Vorbereitung zu suchen. Die Deutschen waren schon immer da und hatten sich das verdammt nochmal beste Hotel gesichert”, sagte Southgate.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Entsprechend kündigte der England-Trainer an, im Dezember eine Reise ins Gastgeberland für 2022 zu unternehmen. Obwohl die Engländer sich noch gar nicht sicher sein können, am Turnier teilzunehmen, will der Cheftrainer bereits das ideale Hotel suchen.

Southgate warnt: “Sonst sind wir immer hinten dran”

Den Fans versprach er: “Wir müssen ein bisschen mutiger sein und es einfach machen. Das ist kein Fluch.” England müsse schlicht damit beginnen, clever zu denken: “Sonst sind wir immer hinten dran. Wir müssen die langfristige Planung genauso wie die kurzfristige Planung organisieren.”

Die Suche nach einem Hotel ist derweil nicht das einzige Ziel seiner Reise: “Es wird auch ideal sein, um ein Gefühl für das Klima zu bekommen.” Mitte Dezember wird Southgate zudem gleich die Partien des FC Liverpool vor Ort bei der Klub-Weltmeisterschaft verfolgen können.

Lesen Sie auch