Englands Ex-Nationalspieler Ehiogu stirbt mit 44 an Herzinfarkt

SID
Englands Ex-Nationalspieler Ehiogu stirbt mit 44 an Herzinfarkt

Der englische Topklub Tottenham Hotspur trauert um seinen U23-Trainer Ugo Ehiogu. Der 44 Jahre alte frühere Nationalspieler starb am Freitagmorgen in einem Krankenhaus an den Folgen eines Herzinfarktes, nachdem er am Donnerstag im Trainingszentrum der Spurs zusammengebrochen war. Dies bestätigte Tottenham am Freitag.
"Worte können unseren Trauer und unseren Schock nicht ausdrücken. Ugos große Präsenz wird unersetzlich sein", sagte John McDermott, der Chef des Trainerstabs der Nord-Londoner. Ehiogu war seit 2014 für das Spurs-Nachwuchsteam verantwortlich.
Ehiogus Tod sorgte in England für große Bestürzung. Das für Montag geplante Spiel der Tottenham-Reserve gegen Manchester United wurde abgesagt, ManUnited und weitere Klubs kondolierten über die sozialen Netzwerke. 
Als eisenharter Abwehrspieler hatte er hauptsächlich für Aston Villa und den FC Middlesbrough 355 Spiele in der englischen Premier League bestritten. In Middlesbrough war er Teamkollege des deutschen Nationalspielers Robert Huth. Zwischen 1996 und 2002 spielte Ehiogu viermal für Englands Nationalteam, 2001 traf er beim 3:0-Sieg im Länderspiel gegen Spanien. Bei einem großen Turnier gehörte er nicht zum Kader der Three Lions.    







Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen