Entscheidung zu Suzuka-GP gefallen

SID
Entscheidung zu Suzuka-GP gefallen
Entscheidung zu Suzuka-GP gefallen

In einem gemeinsamen Statement mit dem japanischen Veranstalter wurde die Vertragsverlängerung bis 2024 verkündet.

Es sei das Ergebnis einer fruchtbaren Beziehung beider Seiten und ein Teil der langfristigen Strategie, mit der Formel 1 in Asien zu expandieren, heißt es in der Begründung.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In dieser Saison hat Japan erstmals seit 2014 wieder einen Fahrer in der Formel 1: Der 20-jährige Yuki Tsunoda fährt zusammen mit dem Franzosen Pierre Gasly für AlphaTauri.