Entschuldigung nach Doping-Skandal

Entschuldigung nach Doping-Skandal
Entschuldigung nach Doping-Skandal

Nationalspieler Jason George von den Niners Chemnitz hat sich nach seinem auffälligen Dopingtest offenbar beim Klub aus der Basketball Bundesliga (BBL) entschuldigt. „Wir haben einen Brief bekommen, wo er sich entschuldigt und um Verzeihung bittet für den großen Fehler, den er machte“, sagte Manager Steffen Herhold der Bild.

Die Sachsen hatten George (21) in der Vorwoche wegen des Befunds im Rahmen der Spiel- und Trainingskontrollen vorläufig suspendiert. Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) leitete nach Angaben der Chemnitzer ein Untersuchungsverfahren ein. Die Niners hatten George im Dezember von Bayern München ausgeliehen.

„Es war ein persönlicher Fehler, der immense Auswirkungen nicht nur auf ihn hat, sondern auch einen großen Schaden für den Verein anrichtet“, sagte Herhold: „Er hat das Team geschwächt und uns einen Bärendienst erwiesen.“

Mehr von