Er ist wieder da - Super-Mario!

Es ist endlich wieder Bundesliga – let the games begin! Vorher gibt’s aber noch die Abrechnung der Vorbereitung. Wer hat performt, wer hat sich hängen lassen und ist erstmal raus? Die Gewinner und Verlierer von Yahoo Sport, Teil III.

Wieder da: Mario Götze

Borussia Dortmund

Gewinner: Wer hätte das gedacht? Mario Götze steht nach sieben Monaten Pause vor seiner Rückkehr in die Startelf beim BVB. Er hat, so sagt sein neuer Trainer Peter Bosz, “hervorragend” trainiert. Auch körperlich besticht der Weltmeister mit guten Werten. Sagen wir mal so: Noch nie war die Chance für Götze größer, zu alter Form zurückzufinden. Jetzt oder nie, Mario!

Verlierer: Götzes Kumpel Andre Schürrle ist eigentlich immer verletzt, und wenn er mal spielt, ist selbst ein Sechstligist zu stark für ihn. Wir legen uns mal fest: Schürrle, zudem nicht sehr beliebt bei den Fans, bleibt auch im zweiten Jahr bei der Borussia ein Fehleinkauf.

Kimmich, Höwedes, Hradecky: Gewinner und Verlierer, Teil I

Camacho, Höger, Gregoritsch: Gewinner und Verlierer, Teil II

Bayer Leverkusen

Gewinner: Sven Bender wurde von Bayer auch aus dem Grund verpflichtet, um die seelenlose Truppe zu führen, ihr ein Gesicht zu geben. Das scheint hinzuhauen. Die Vorbereitung hat gezeigt: Der Neuzugang vom BVB ist auf Anhieb DER neue Führungsspieler. Als Abwehrboss dirigiert er das Spiel von hinten heraus und rüttelt Mitläufer wie Kevin Volland auch mal verbal ordentlich auf.

Verlierer: Er gilt als einer der unfairsten Spieler der Bundesliga: Charles Aranguiz. Der Chilene ist jetzt seit zwei Jahren bei Bayer, aber richtig Fuß gefasst hat er noch immer nicht. Zuletzt machte Aranguiz durch einen sehr (sehr!) langen Sommerurlaub nach dem Confed Cup von sich zu reden. Wer den neuen Trainer Heiko Herrlich kennt, der weiß, wie sehr er auf sowas steht. Ein zeitiger Abgang von Aranguiz wäre für beide Seiten vermutlich das Beste.

SC Freiburg

Gewinner: Es war ein Transfer aus dem Nichts: Marco Terrazzino ist nach seinem Gastspiel in Hoffenheim plötzlich zurück im Breisgau. Hier war der Mittelfeldspieler schon von 2012 bis 2014 unter Vertrag, spielte aber aufgrund von Verletzungen wenig. Terrazzino hat sich bei der TSG weiterentwickelt, ist variabler in seinem Spiel geworden und: Er ist vollkommen fit. Gerade nach dem Abgang von Vincenzo Grifo könnte der Offensivmann die Soforthilfe sein, nach der Trainer Christian Streich gesucht hat.

Verlierer:  Die Fans. Dreieihalb Jahre nach dem letzten Europapokal-Auftritt war es für den SCF endlich wieder soweit: Man qualifizierte sich für das internationale Geschäft. Und dann kam die Fußballmacht vom NK Domzale und kegelte die Freiburger bereits in der Qualifikation zur Europa League raus. Außerhalb von Freiburg hat das zwar kaum einer mitbekommen, aber für die grandiosen Fans aus dem Schwarzwald war das schon ein böser Genickschlag.

Hertha BSC

Gewinner: Vergangene Saison noch beim FC Ingolstadt unter ferner liefen irgendwie mit an Bord, blüht Neuzugang Mathew Leckie in der Hauptstadt richtig auf. Der Aussie, für seinen Speed bekannt, wirbelte in der Vorbereitung auf dem Flügel und zeigte ganz neue Qualitäten gerade auch in Sachen Spielintelligenz. “Als hätte er schon lange bei uns trainiert oder gespielt”, schwärmt Pal Dardai. Leckie ist tatsächlich ein Startelfkandidat.

Verlierer: Nun, da Neymar für Paris St. Germain spiele, sei für Sinan Kurt endlich der Weg frei zum FC Barcelona, so hat ein User mal über das einstige Super-Talent getwittert. Kann man drüber lachen. Unlustig ist aber, wie sehr Kurt, einst auch bei den Bayern verstoßen, den Beruf des Profifußballers missversteht. Zu viele Kilos nach dem Urlaub, Einstellung im Training unter aller Sau, Strafbefehl wegen Dummheit: Kurt ist untendurch. Fragen Sie mal Pal Dardai!

Borussia Mönchengladbach

Gewinner: Manchester City und Juventus hatten keine Chance. Die beiden europäischen Schwergewichte waren an Mickael Cuisance interessiert, den Zuschlag aber bekam die Borussia. Der 18-jährige Franzose gilt als Mega-Talent im zentralen Mittelfeld und konnte dies auch in der Vorbereitung unter Beweis stellen. Cuisance kam aus Nancy und hinterließ sich auf der Sechserposition durch Spielfreude und seine feine Technik einen starken Eindruck.

Verlierer: Eigentlich wollte sich Tobias Strobl ebenfalls für einen Platz im Defensivzentrum bewerben, doch bei der 1:2-Niederlage im Test gegen Leicester City riss das Kreuzband und der Außenmeniskus im rechten Knie. Strobl muss mindestens ein halbes Jahr pausieren.

FSV Mainz 05

Gewinner: Abdou Diallo ist der nächste Neuzugang, der einschlug. Trainer Sandro Schwarz bescheinigte dem Innenverteidiger, der aus Monaco kam, “extrem gute Leistungen” im Training und in den Testspielen. Und so fand sich Diallo im Pokal in Lüneburg in der Startelf wieder.

Verlierer: Jairo Sampeiro hatte einen guten Start in Mainz, kam aber in der letzten Saison wegen Verletzungen selten zum Zug. Das ist zu Beginn der neuen Saison nicht anders. Der Stürmer ist zwar wieder fit, hat aber noch lange nicht zu alter Form zurückgefunden und wirkte im Training öfter gehemmt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen