Erfolgsserie des FC Bayern München setzt sich gegen Arminia fort

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Erfolgsserie des FC Bayern München setzt sich gegen Arminia fort
Erfolgsserie des FC Bayern München setzt sich gegen Arminia fort

Die Arminia konnte dem FCB nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. Die Bayern setzten sich standesgemäß gegen Bielefeld durch. Der knappe 1:0-Erfolg im Hinspiel hatte seinerzeit dem FC Bayern München Glücksgefühle beschert.

Für das erste Tor sorgte Jacob Barrett Laursen. In der neunten Minute traf der Spieler des Tabellenprimus ins Schwarze. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Nach Vorlage von Joshua Walter Kimmich markierte Serge Gnabry für den FCB das 2:0 (51.). Der FC Bayern München gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer (84.). Schließlich strich der FCB die Optimalausbeute gegen Bielefeld ein.

DSC Arminia Bielefeld steht mit 26 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Mit nur 23 Treffern stellt das Heimteam den harmlosesten Angriff der Bundesliga. Die Arminia verbuchte insgesamt fünf Siege, elf Remis und 14 Niederlagen.

Nach 30 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für die Bayern 72 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund des FC Bayern München ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 29 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen.

Der FCB wandert mit nun 72 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Bielefeld gegenwärtig trist aussieht.

Nächster Prüfstein für DSC Arminia Bielefeld ist der 1. FC Köln (Samstag, 15:30 Uhr). Die Bayern messen sich am selben Tag mit Borussia Dortmund (18:30 Uhr).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.