Erneut alle Corona-Tests bei der Vuelta negativ

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Berlin (SID) - Die Radprofis um Sprinter Pascal Ackermann haben bei der Spanien-Rundfahrt eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg zum Zielort Madrid genommen. Die obligatorische Corona-Testreihe am zweiten Ruhetag am Montag ergab erneut keinen positiven Befund. Wie die Veranstalter und der Weltverband UCI am Dienstagvormittag mitteilten, fielen alle Proben innerhalb der "Rennblase" negativ aus. Bei Fahrern und Betreuern wurden insgesamt 681 Tests durchgeführt.

Das 33,7 km lange Einzelzeitfahren der 13. Etappe von Muros nach Mirador de Ezaro konnte am Dienstag wie geplant in Angriff genommen werden. Die Vuelta soll am Sonntag in Madrid enden.