Erst gefeuert, dann bestraft: Döpper muss 1200 Euro berappen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Erst gefeuert, dann bestraft: Döpper muss 1200 Euro berappen
Erst gefeuert, dann bestraft: Döpper muss 1200 Euro berappen

Frankfurt am Main (SID) - Gerade erst gefeuert, nun auch noch zu einer Geldstrafe verdonnert: Frank Döpper, ehemaliger Co-Trainer beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, muss 1200 Euro berappen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Grund für die Strafe ist laut DFB "unangemessenes Gestikulieren in Richtung des Saarbrücker Zuschauerblocks" während des Derbys am 17. April gegen den 1. FC Saarbrücken (2:1). Döpper, der zu Wochenbeginn mit seinen Chef Marco Antwerpen beim FCK gehen musste, hatte den FCS-Fans den Mittelfinger gezeigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.