Bayern gibt Diagnose bei Boateng bekannt

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Bayern gibt Diagnose bei Boateng bekannt
Bayern gibt Diagnose bei Boateng bekannt

Entwarnung bei Jérôme Boateng.

Der Innenverteidiger des FC Bayern hat sich beim 4:2-Erfolg gegen Borussia Dortmund nicht wie zunächst befürchtet schwerer am Knie verletzt.

Der 32-Jährige habe sich eine Kapselzerrung im linken Knie zugezogen, teilte der Verein mit. Boateng werde in den nächsten Tagen "ein individuelles Reha-Programm absolvieren."

FC Bayern: Boateng verletzt sich am linken Knie

Boateng war im Spitzenspiel in der 70. Minute in einen Steilpass von Mo Dahoud auf Marco Reus gegrätscht.

Bei seiner Rettungsaktion blieb der 32-Jährige jedoch nach einem langen Schritt im Rasen hängen und sank sofort zu Boden.

Der Innenverteidiger verließ eine Minute später den Rasen - gestützt von zwei Betreuern, da er nicht auftreten konnte - und wurde für Javi Martínez ausgewechselt.

"Er kam raus und sagte, er hat sich das Knie verdreht, wir müssen aber auf die Diagnose warten", erklärte Bayern-Trainer Hansi Flick nach der Partie. "Wir werden das genau untersuchen und dann weitersehen."