Zum ersten Mal seit 11 Jahren: Syrien anwesend bei Vorbereitung für Gipfel der Arabischen Liga

Eine Delegation des syrischen Regimes hat an diesem Montag in Dschiddah an einem Vorbereitungstreffen für den Gipfel der arabischen Liga am 19. Mai teilgenommen.

Bilder des offiziellen saudi-arabischen Nachrichtensenders Al-Echbariyya zeigten die syrische Delegation im Saal, angeführt vom syrischen Wirtschaftsminister Mohammed Samer Al-Khalil. Es ist das erste Mal seit dem 16. November 2011, dass syrische Regierungsvertreter an einem Treffen der panarabischen Organisation teilnehmen.

Damaskus war vor elf Jahren aus der regionalen Organisation ausgeschlossen und diplomatisch weitgehend isoliert worden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Damals hatte Syriens Regierung Proteste im Land gewaltsam niedergeschlagen. Aus den Protesten entwickelte sich in Syrien ein bis heute andauernden Bürgerkrieg mit mehr als 350 000 Todesopfern und 14 Millionen Flüchtlingen. Der Assad-Regierung wurde dabei der Einsatz von Giftgas, Fassbomben und Folter gegen die eigene Bevölkerung vorgeworfen.

Am 7. Mai beschlossen die arabischen Außenminister, Syrien wieder in die Arabische Liga aufzunehmen.

Syriens Machthaber Al-Assad wurde offiziell zum Gipfeltreffen eingeladen, das in der saudi-arabischen Küstenstadt Dschidda stattfindet.