Bomben-Angst überschattet Hawks-Sieg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bomben-Angst überschattet Hawks-Sieg
Bomben-Angst überschattet Hawks-Sieg

Ein Bombenalarm hat vor dem Achtelfinalspiel der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zwischen den Atlanta Hawks und Miami Heat den Spielbeginn verzögert.

Wegen eines verdächtigen Pakets außerhalb der Halle sperrten die Sicherheitsbehörden vorübergehend den Zugang zur Arena. Nach der ergebnislosen Überprüfung des Fundstücks auf Sprengstoffe wurde der Eintritt wieder erlaubt.

Beide Mannschaften sowie frühzeitig angekommene Zuschauer befanden sich zum Zeitpunkt des Alarms bereits in der Halle. Die Teams warteten in den Katakomben und wärmten sich erst nach der Entwarnung auf dem Parkett auf, während die restlichen Zuschauer in die Arena strömten.

Die Hawks gewannen die Begegnung 111:110. Durch seinen ersten Sieg im dritten Spiel der Best-of-seven-Serie um den Einzug ins Viertelfinale verkürzte das Ex-Team von Nationalspieler Dennis Schröder auf 1:2. Im zweiten Freitag-Duell siegten die Milwaukee Bucks gegen die Chicago Bulls 111:81 und gingen mit 2:1 Siegen in Führung.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.