Serie A: Schon zwei Trainer gefeuert

·Lesedauer: 1 Min.
Serie A: Schon zwei Trainer gefeuert
Serie A: Schon zwei Trainer gefeuert

Im italienischen Fußball sind schon nach drei Spieltagen in der Serie A zwei Trainer gefeuert worden: (NEWS: Alles zur Serie A)

Hellas Verona zog am Dienstag die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Saison, trennte sich von Eusebio Di Francesco und stellte wenige Stunden später Igor Tudor als Nachfolger vor. Verona hatte alle Spiele verloren.

Auch US Cagliari feuerte seinen Trainer Leonardo Semplici.

Di Francesco, ehemals Trainer von US Sassuolo und AS Rom, war bereits in der vergangenen Saison von US Cagliari nach 16 Spielen in Serie ohne Sieg entlassen worden. (SERVICE: Tabelle der Serie A)

Der 52-Jährige war im Juni beim Tabellenzehnten der abgelaufenen Saison zum Nachfolger von Ivan Juric ernannt worden und hatte einen bis 2023 laufenden Vertrag unterzeichnet.

Cagliari trennte sich von Semplici, der seit Februar den Klub aus Sardinien coachte und am Ende der vergangenen Saison dem Verein den Verbleib in der Serie A beschert hatte. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Nach drei Spieltagen hat Cagliari aber nur einen einzigen Punkt erobert und belegt Tabellenplatz 17. Als mögliche Nachfolger Semplicis gelten Diego Lopez, Walter Mazzarri oder Beppe Iachini.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.