Vom ESC zum Messi-Schreck: Die irre Geschichte des Island-Keepers

Martin Hoffmann
Sport1
Islands Hannes Thor Halldorsson hielt einen Elfmeter von Lionel Messi
Islands Hannes Thor Halldorsson hielt einen Elfmeter von Lionel Messi

Sie haben es schon wieder getan: Auch zum Auftakt der Fußball-WM 2018 hat Island für Furore gesorgt.

Dem zweimaligen Weltmeister Argentinien knöpfte das Überraschungsteam der EM 2016 ein 1:1 ab. Und vor allem ein Mann wird diesen Coup in bleibender Erinnerung behalten: Torwart Hannes Thor Halldorsson.

Der 34-Jährige hielt einen Elfmeter von Superstar Lionel Messi - und setzte damit auch sein persönliches Märchen fort.

Auch Ronaldo verzweifelte schon am Island-Torwart

Schon im ersten EM-Spiel der Wikinger 2016 in Frankreich gegen Portugal scheiterte Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo gleich mehrfach an dem Schlussmann. Eine beträchtliche Bilanz für einen Mann, der 2005 noch Hobby-Kicker war.

Halldorsson galt zwar als Talent, ein Ski-Unfall mit 14 Jahren - bei dem er sich schwer an der Schulter verletzte - vereitelte jedoch zunächst seine Karriere als Sportler.


Er orientierte sich deshalb um und wurde Filmemacher: Musik- und Werbevideos, Dokumentationen, auch einen Spielfilm, eine Action-Komödie namens "Leynilögga". Zurück in den Fußball fand er über einen Bekannten, der ihn bat, in der dritten isländischen Liga auszuhelfen. Halldorsson machte das so gut, dass er schrittweise nach oben aufstieg: zweite Liga, erste Liga - Nationalmannschaft.

Halldorsson spielt mittlerweile bei Randers FC, dem Tabellen-Vorletzten der ersten dänischen Liga.

Halldorsson kreierte ein Video für ESC-Duo

Sein berühmtestes Werk in seinem zweiten Job: Halldorsson produzierte 2012 das Musikvideo für den isländischen Beitrag zum Eurovision Song Contest: "Never Forget" von Greta Salome und Jonsi, um das er eine eher dunkel geratene Geschichte um zwei verlassene Kinder spann.


Halldorssons eigene Geschichte ist fröhlicher. Und sie wird auch so schnell nicht vergessen werden.

Lesen Sie auch