Fußball - Robben zu Gegentor: "Da musst du dein Leben reinlegen"

Max Kisanyik
Ein wütender Arjen Robben gegen Arsenal

Stimmen zum 5:1-Kantersieg des FC Bayern München gegen den FC Arsenal in der Champions League von "Sky" und " ZDF".

FC Bayern München:

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern München): "Wir haben gut angefangen, ein sehr guter Auftakt. Ende der ersten Halbzeit war es ein bisschen schwierig. Wir waren die ganze Zeit kompakt, hatten eine gute Balance und haben Arsenal nicht viele Möglichkeiten zu Kontern gegeben. Wir haben gut losgelegt in der zweiten Halbzeit, wirklich sehr gut gespielt. Wir waren richtig gut, auch offensiv. Mit der Position von Thiago zwischen den Linien haben wir ihnen Probleme gemacht. Robben, Lahm, Alaba, Costa machten auf den Außen einen wirklich guten Job. Thiagos Positionsspiel ist sehr wichtig für uns, weil er uns durch seine Gegner-Bindung mehr Räume auf den Flügeln gibt. Das war erst das Hinspiel, aber wir nehmen natürlich etwas für das Rückspiel mit."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): "Wie die Mannschaft in der zweiten Halbzeit reagiert hat, war unglaublich. In der ersten Halbzeit war Arsenal sehr laufstark. Die Tore nach der Halbzeit waren der Killer für das gesamte Spiel von Arsenal. Thiago war für mich heute der beste Mann auf dem Platz. Das war überragend, was er heute gemacht hat, nicht nur wegen seiner zwei Tore. Für Thomas habe ich mich gefreut. Das Tor war sehr wichtig für ihn und hat auch uns nochmal sehr gut getan. Wir brauchen 18 bis 20 Top-Spieler in der Mannschaft. Thomas (Müller, d. Red.) kommt langsam wieder in eine gute Verfassung. Man muss auch Geduld haben und dann im richtigen Moment die Tore schießen. Thomas ist Thomas, er hat eine riesen Bedeutung für uns. Die Geduld hatten wir immer."

Arjen Robben (FC Bayern): "Wir haben ziemlich viel Platz gehabt zwischen den Linien, wo wir Thiago oft fanden, da haben wir ein paar Mal sehr gut angegriffen. Auch Philipp, der manchmal hinterlaufen hat, wie beim zweiten Tor - das hat funktioniert. Seit ich hier bin, ist so eine riesige Mentalität in dieser Mannschaft, Wenn es drauf ankommt, sind wir immer da, das haben wir wieder gezeigt. Der einzige Kritikpunkt ist heute der Elfmeter, der Lewy so nicht passieren darf. Auch beim Nachschuss müssen wir aufmerksamer sein, das geht so nicht, da musst du dein Leben reinlegen.Sonst haben wir das Spiel kontrolliert und dominiert und so viele Chancen herausgespielt."

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier bei Eurosport : Robben zu Gegentor: "Da musst du dein Leben reinlegen"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen