eSports will bei Multi-EM in München dabei sein

Sportinformationsdienst, SPORT1
Sport1

Der eSport-Bund Deutschland (ESBD) hat sich für eine Aufnahme von eSport bei den European Championships in München ausgesprochen.

"Ein gemeinsames europäisches Großevent von eSport und traditionellen Sportarten würde beide Bereiche stärken und Deutschland in seiner Position als Innovations- und Zukunftsstandort auch im Sportbereich nachhaltig festigen", sagte ESBD-Präsident Hans Jagnow.

Jagnow begrüßt Vorstoß von Ministerin

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Es sei ein "wichtiges Signal für eine starke Digitalentwicklung des Landes und auch für Millionen von eSport- und Sport-Fans europaweit", sagte Jagnow. Bayerns Digital Ministerin Judith Gerlach hatte die Aufnahme von eSport bei den European Championships (11. bis 21. August 2022) in München angeregt. "Der Vorstoß aus Bayern ist zu begrüßen, betont er doch den grenzüberschreitenden Charakter des E-Sports", sagte Jagnow.


Bei dem hauptsächlich im Münchner Olympiapark stattfindenden Event werden mehrere europäische Titelkämpfe mit rund 4.000 Teilnehmenden aus mehreren Sportarten gebündelt. Auf dem Programm stehen Europameisterschaften in Leichtathletik, Radsport (Straße, Bahn, Mountainbike und BMX), Golf, Turnen, Rudern und Triathlon.

Lesen Sie auch