Europa League: Stimmen: "Haben uns zu wenig gewehrt"

Schalke 04 sieht bei Ajax Amsterdam kein Land und kann sich mit der 0:2-Niederlage noch glücklich schätzen. Dementsprechend hart gehen Schalkes Verantwortliche mit den S04-Spielern ins Gericht.

Schalke 04 sieht bei Ajax Amsterdam kein Land und kann sich mit der 0:2-Niederlage noch glücklich schätzen. Dementsprechend hart gehen Schalkes Verantwortliche mit den S04-Spielern ins Gericht.

Markus Weinzierl (Trainer Schalke): Ajax war besser und hat verdient gewonnen. Ralf Fährmann hat toll gehalten. Wir haben uns im Zweikampf zu wenig gewehrt, und im Spiel nach vorne waren die Bälle zu schnell weg. Wir haben uns von der individuellen Qualität beeindrucken lassen. Diese Qualität von Ajax gepaart mit der Schnelligkeit hat uns enorme Probleme bereitet. Wir müssen im Rückspiel mehr agieren und uns mehr zutrauen.

Christian Heidel (Sportvorstand Schalke): Ajax hat ein überragendes Spiel abgeliefert und war uns in allen Belange überlegen. Wir waren chancenlos und sind mit dem 0:2 noch gut bedient. Ajax war uns nicht nur taktisch und von der Geschwindigkeit her überlegen, sondern auch physisch, eigentlich hatten wir uns in diesem Punkt Vorteile ausgerechnet. So wie das Spiel gelaufen ist, brauchen wir ein kleines Wunder zuhause.

Höwedes: "Hätten höher verlieren müssen"

Ralf Fährmann (Schalke): "Das war nichts, und das wissen wir. Wir haben das nicht gut gemacht. Wir wussten, dass Ajax spielerisch überragende Qualitäten hat. Wir wollten über die Zweikämpfe ins Spiel kommen, das haben wir nicht geschafft. Aber es ist erst Halbzeit. Im Rückspiel werden und müssen wir ein anderes Gesicht zeigen. Wir Schalker sind dafür bekannt, dass wir aufstehen."

Klaas-Jan Huntelaar (Schalke): "Ich hätte mir natürlich ein anderes Ergebnis gewünscht. Wir sind von Anfang an hinterher gelaufen, haben zu wenige Zweikämpfe gewonnen. Dann wird es schwer. Aber noch ist alles möglich."

Peter Bosz (Trainer Ajax): Wir haben sehr gut Fußball gespielt, hatten keine Angst vorm Gegner und nach vorne Druck gemacht. Ich bin stolz auf die Spieler und zufrieden, dass wir kein Tor bekommen haben, aber wir müssen drei, vier Tore schießen.

Davy Klaassen (Kapitän Ajax): Wir haben sehr gut gespielt, hatten ein gutes Gefühl und haben das Spiel genossen. Das einzig Enttäuschende ist, dass wir mehr Tore hätten machen müssen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen