Europa League: Viertelfinal-Rückspiele: Drama in Istanbul - Ibra verletzt

Manchester United ist im Viertelfinale der Europa League durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den RSC Anderlecht knapp ins Halbfinale eingezogen - muss aber womöglich vorerst auf Zlatan Ibrahimovic verzichten. Lyon und Besiktas liefern sich derweil einen Elfmeter-Krimi.

Manchester United ist im Viertelfinale der Europa League durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den RSC Anderlecht knapp ins Halbfinale eingezogen - muss aber womöglich vorerst auf Zlatan Ibrahimovic verzichten. Lyon und Besiktas liefern sich derweil einen Elfmeter-Krimi.

Das Team von Trainer Jose Mourinho setzte sich im heimischen Old Trafford gegen den RSC Anderlecht nach dem 1:1 im Hinspiel mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung durch und darf trotz einer bislang durchwachsenen Saison weiter auf einen Titel hoffen.

Youngster Marcus Rashford (107.) erzielte den umjubelten Siegtreffer, Uniteds Superstar Zlatan Ibrahimovic hatte sich kurz zuvor am rechten Knie verletzt und musste ausgewechselt werden. "Ich ziehe es vor, mit einer Aussage zu warten, bis alle Tests gemacht worden sind", sagte Mourinho bei BT Sport: "Aber ich glaube, die Nachricht wird ziemlich negativ sein."

In der Runde der besten Vier, die am Freitag (13.00 Uhr) im Schweizer Nyon ausgelost wird, stehen neben dem Tabellenfünften der englischen Premier League auch Olympique Lyon, Celta Vigo und Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam. Die Hin- und Rückspiele des Halbfinals werden am 4. und 11. Mai ausgetragen, das Endspiel findet am 24. Mai in Stockholm statt.

Lyon behielt im Elfmeter-Drama bei Besiktas Istanbul mit 7:6 die Nerven, Maxime Gonalons verwandelte den entscheidenden Elfmeter. Nach 90 Minuten hatte es 1:2 (1:1) gestanden, ebenso nach Ende der Verlängerung. Der Ex-Hoffenheimer Andreas Beck wurde bei Besiktas in der Schlussphase der regulären Spielzeit eingewechselt.

Die UEFA hatte beide Teams nach den Krawallen des Hinspiels mit einer Bewährungsstrafe für die kommenden zwei Jahre belegt, es droht der Ausschluss für eine Saison im Europapokal. In Istanbul blieb es auf den Rängen ruhig. Talisca (27./58.) traf doppelt für Besiktas, Alexandre Lacazette (34.) für Lyon.

Vigo schaltet Genk aus

Celta Vigo zog durch ein 1:1 (0:0) beim Außenseiter KRC Genk aus Belgien erstmals ins Halbfinale der Europa League ein, Pione Sisto (63.) traf für Celta, Leandro Trossard (67.) erzielte den Ausgleich. Das Hinspiel hatte der Tabellenzehnte der spanischen Primera Division mit 3:2 gewonnen.

In Manchester erlöste der 19 Jahre alte Rashford die Gastgeber, zuvor hatte Anderlechts Kapitän Sofiane Hanni (32.) die Führung des Ex-Dortmunders Henrich Mkhitaryan (10.) ausgeglichen. Von Ibrahimovic war bis auf zwei kläglich vergebene Chancen (71./82.) wenig zu sehen, kurz vor dem Schlusspfiff der regulären Spielzeit kam der Schwede nach einem Kopfballduell unglücklich auf und humpelte offensichtlich schwerer verletzt vom Platz.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen