Everton und Ross Barkley: Neuer Vertrag oder Abgang?

Die Toffees stehen vor einer unklaren Zukunft. Darum fordern sie eine Entscheidung von ihrem Mittelfeldstar, um für die neue Saison planen zu können.

Der FC Everton hat Ross Barkley offenbar ein Ultimatum gestellt. Der Mittelfeldspieler soll bald ein Angebot zur Vertragsverlängerung annehmen oder den Klub verlassen.

"Wir werden ihm einen weiteren Vertrag anbieten, und wir brauchen bis zum Ende der Saison eine Antwort von ihm", hatte Trainer Ronald Koeman kürzlich zur Personalie Ross Barkley verlauten lassen. Der Telegraph erweitert diese Aussagen nun um weitere Details.

Dem englischen Blatt zufolge ist Barkley ein Gehaltsangebot über 100.000 Pfund pro Woche, rund 118.000 Euro, vorgelegt worden. Er soll dieses bis zum Ende der Saison unterzeichnet haben oder den Verein verlassen. Sein Vertrag bei den Toffees läuft noch bis Sommer 2018.

Definitv verlieren wird Everton schon Romelu Lukaku. Das teilte der Stürmer Koeman mit: "Er hat mir gesagt, dass er keinen neuen Vertrag unterschreiben wird." Somit ist der Klub durchaus abhängig von der Entscheidung Barkleys, würden Abgänge beider Spieler doch einen enormen Qualitätsverlust bedeuten.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen