Die EVO wechselt in den Online-Modus

Florian Merz
Sport1

Was dem League-of-Legends-Fan die Worlds und dem Dota-Anhänger das The International ist, ist für Fighting-Games-Begeisterte die EVO. Das bekannteste Turnier der Szene gehört seit Jahren zu den größten und wichtigsten Wettbewerben im Genre der Prügelspiele.


Auch für 2020 war eine Austragung in Las Vegas, USA geplant, jedoch sind die Organisatoren aufgrund der anhaltenden Coronavirus-Pandemie dazu gezwungen umzudenken. Die EVO wird stattfinden, aber anders als geplant. Als Online-only-experience werden die neuen Champions in Street Fighter, Dragon Ball FighterZ und Co. über das Internet ausgespielt. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

EVO 2020 Online

Mittels eines Trailers kündigte der Veranstalter den Wechsel von einer Offline- zu einer Online-Veranstaltung an und nennt dabei alle vertretenen Titel. Neben Street Fighter, Tekken und Dragonball FighterZ gehören unter anderem Soul Calibur VI und Samurai Showdown zum Line-Up. Nintendo-Brawler Super Smash Bros. Ultimate hingegen fehlt komplett. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Der digitale Wettstreit findet über einen Zeitraum von insgesamt fünf Wochen statt (4. Juli bis 2. August) und bietet neben den eigentlichen Wettkämpfen vier offene Turniere in unterschiedlichen Titeln. Weitere Informationen sollen in Kürze veröffentlicht werden.

Folgende Titel werden im Zuge der EVO Online gespielt:

  • Street Fighter V: Championship Edition

  • Granblue Fantasy Versus

  • Soul Calibur VI

  • Tekken 7

  • Samurai Showdown 

  • Under Night In-Birth Exe:Late

  • Dragon Ball FighterZ

Open Online Tournaments (Neben-Wettkämpfe)

  • Mortal Kombat 11: Aftermath

  • Killer Instinct

  • Them's Fightin' Herds

  • SkullGirls 2nd Encore

Lesen Sie auch