Ex-Barcelona-Wunderkind feiert Profi-Debüt mit 15 Jahren

Mit seiner Einwechslung im japanischen Pokalspiel feierte das einstige Nachwuchstalent aus La Masia sein Profi-Debüt - im Alter von 15 Jahren.

Mittelfeldspieler und ehemaliger Nachwuchskicker des FC Barcelona, Takefusa Kubo, ist mit 15 Jahren der zweitjüngste Debütant in der Geschichte des japanischen Profifußballs. Beim Spiel im Levian Cup zwischen seinem FC Tokyo und dem Gegner Hokkaido Consadole Sapporo wurde er beim 1:0-Sieg in der 66. Minute eingewechselt.

"Nach dem heutigen Spiel habe ich gemerkt, wie stark der Wettbewerb in der J-League ist. Schließlich habe ich aber nur meinen ersten Schritt gemacht", so Kubo nach der Partie. "Vergleicht man es mit der J3 (dritte japanische Liga, Anm. d. Red.), dann wird hier mehr One-Touch-Fußball gespielt."

Die Aufregung vor seinem ersten Spiel war groß: "Als ich im Stadion ankam, hörte ich die vielen Fans und war ein bisschen nervös. Aber als ich dann auf dem Platz stand, konnte ich es mir nicht leisten, nervös zu sein. Ich wollte nur meinen Job erfüllen. Nach meiner Nominierung für den Kader war ich bereit, überall zu sein, wo ich gebraucht werde. Ich hatte nur Angst, von den Fangesängen abgelenkt zu werden. Aber es fühlte sich gut an.

Vier Jahre lang spielte Kubo für La Masia in Barcelona. Mit zwölf Jahren kehrte er nach Japan zurück. 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen