Ex-Biathlon-Talent stirbt bei Unglück

Ex-Biathlon-Talent stirbt bei Unglück
Ex-Biathlon-Talent stirbt bei Unglück

Der ehemalige Junioren-Weltmeister Igor Malinovsky ist tot.

Der russische Ex-Biathlet verstarb im Alter von 25 Jahren bei einem Hubschrauber-Unglück. Er selbst hatte die Maschine, die in der Region Kamtschatka im äußersten Osten Russlands abstürzte, geflogen.

Zwei weitere Personen, die ebenfalls an Bord waren, kamen ebenfalls ums Leben. Der russische Biathlon-Verband sprach der Familie des früheren Toptalents seine Anteilnahme aus.

„Igor Malinovsky liebte Biathlon und das Fliegen. Nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn wurde er Pilot und arbeitete in seiner Heimat. Die gesamte Biathlon-Familie trauert“, heißt es in einer Mitteilung.

Malinovsky hatte die Junioren-Weltmeisterschaft fünfmal gewonnen, Verletzungsprobleme verhinderten eine Karriere bei den Profis. Im vergangenen Jahr hatte er sich vom Biathlon zurückgezogen und einen Job als Pilot angetreten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.