Ex-Chelsea-Keeper Rob Green verrät: Eden Hazard schloss Wechsel zum FC Bayern aus

Im Sommer schloss sich Hazard Real Madrid an. Wie ein Ex-Mitspieler nun verriet, war auch der FCB eine Option. Diese lehnte der Belgier aber ab.
Im Sommer schloss sich Hazard Real Madrid an. Wie ein Ex-Mitspieler nun verriet, war auch der FCB eine Option. Diese lehnte der Belgier aber ab.

Real-Star Eden Hazard war im Sommer offenbar auch ins Visier des FC Bayern geraten, schloss einen Wechsel nach München jedoch angeblich aus. Das verriet Ex-Chelsea-Mitspieler Rob Green im Gespräch mit The Athletic.

"Eden schloss das aus", erklärte der ehemalige Keeper der Blues. Der Grund sei Hazards Bruder Thorgan gewesen. "Er sagte: 'Ich gehe nicht dorthin, weil mein Bruder in Deutschland spielt'", erzählte Green von einer Unterhaltung mit dem Belgier.

Green: Hazard wollte seinem Bruder nicht den Rang ablaufen

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laut Green wollte Eden Hazard damit sagen, dass "sein Bruder dort als Thorgan Hazard bekannt sei und nicht nur als Eden Hazards Bruder bezeichnet wird." Demnach wollte der Kapitän der belgischen Nationalmannschaft seinem jüngeren Bruder nicht den Rang ablaufen.

Das sei jedoch keine Arroganz, sondern vielmehr als "großmütige Geste" zu verstehen gewesen, sagte Green.

Der 28-Jährige Hazard wechselte nach sieben Jahren in London im Sommer für 100 Millionen Euro vom FC Chelsea zu den Königlichen, wo er einen Vertrag bis zum Jahr 2024 unterschrieb.

Lesen Sie auch